Pamhagen und Kittsee trennen sich torlos

Ein torloses Remis gab es am Wochenende in der II.Liga Nord beim Duell des UFC Pamhagen gegen den SC Kittsee. Beide Teams schenkten sich über die 90 Minuten nichts und konnten wohl auch mit dem Punkt leben. Für Pamahgens Obmann Csida war es nicht nur aufgrund des Spiels eine aufreibendes Wochenende, er verzeichnete bei der Wahl zu Pamhagens Bürgermeister ein tolles Ergebnis auf Platz Zwei!

 


In den ersten 45 Minuten gab es quasi ein prickelndes Privatduell, nämlich das des Mustafa Atik gegen seinen alten Verein. Denn Kittsee war in den ersten 45 Minuten besser im Spiel und kam auch zu drei guten Möglichkeiten in der Anfangsphase, bei allen drei war Atik maßgeblich beteiligt, doch es solte nicht sein. Einmal jubelte Atik dann kurz vor der Pause bei einem Heber, doch er wurde letztendlich wegen Abseits zurückgepfiffen, eine ganz strittige Entscheidung und so ging es mit dem Remis für beide Mannschaften in die Kabinen. 

Pamhagen mit mehr Elan

In den zweiten 45 Minuten kippte das Spiel dann völlig. Plötzlich war von Kittsee nichts mehr zu sehen, Pamhagen übernahm das Kommando und kam auch zu guten Möglichkeiten. Die Beste vergab dabei Christoph Koppi, der alleine auf Kittsee Goalie Schiszler rannte, doch dieser konnte sicher halten. Am Ende kam auch Kittsee wieder zu Chancen, doch beide Tore blieben an diesem Tag wie vernagelt und so blieb es nach 90 umkämpften und spannenden Minuten bei dem 0:0 zwischen Pamhagen und Kittsee, ein Punkt, mit dem am Ende wohl beide Teams leben konnten.

"Wir waren in der ersten Halbzeit klar besser, Pamhagen ist jedoch mit mehr Energie aus der Kabine raus und hatte dann mehr vom Spiel, deshalb denke ich, dass das X ein gerechtes Ergebnis ist", so Kittsees Gerhard Flink. 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.



Transfers Burgenland
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter