Punkteteilung im Kellerduell

Zum bisher punktelosen SC Grafenschalchen kam der SV Rechnitz, der ein Pünktchen auf dem Habenkonto in der II. Liga Süd hatte. Also war die Devise für beide Mannschaften, Punkte müssen her, um sich aus dem Tabellenkeller zu verabschieden und nicht vorzeitg in Bedrängnis zu geraten. Man darf gespannt sein, wer aus dieser Partie als Gewinner hervorgeht.

 Große Verletzungssorgen bei beiden Mannschaften

Die Hausherren hatten mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, es fehlten drei Stammspieler und das gerade bei einem so wichtigen Spiel, den Gästen aus Rechnitz ging es nicht viel besser, auch sie mußten auf drei Stammspieler verzichten. Von Beginn an nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und erzeugten mächtig Druck auf das Gästetor. Mit ihrer ersten Torchance lochten die Gäste zur 1:0 Führung ein. Norbert Sipos (38.) nahm sich ein Herz und schoss den Ball auf das Tor der Hausherren und der Ball wurde für Torhüter Patrick Buchegger unhaltbar abgefälscht. Grafschachern steckte den Gegentreffer weg und drängte weiter vehement auf den Ausgleich, der aber vor der Pause nicht mehr gelang.

Die Hausherren bemühten sich weiterhin das Spiel zu machen

Das Spiel in der zweiten Halbzeit verlief ohne nennenswerte Vorkommnisse, es plätscherte so vor sich hin, bis knapp vor Spielschluss dann doch noch der verdiente Ausgleich für die Hausherren fiel, Hans Jürgen Wappel flankte auf den zweiten Pfosten, dort stand Michael Pratl, und er köpfte gekonnt den Ball zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich ins Kreuzeck( 89.).

„Ich bin froh, dass wir den ersten Punkt angeschrieben haben und langsam in die Spur kommen, wir hätten aber nach den vielen Torchancen, die wir leider nicht verwertet haben, einen Sieg verdient gehabt“ meint Trainer Andreas Radakovits, SC Grafenschalchen.

„Wir haben die Ausfälle mit jungen Spielern ersetzt und diese haben sich sehr gut geschlagen und eine tolle Leistung gebracht. Ich bin zufrieden, dass wir mit der ersatzgeschwächten Mannschaft in der Fremde einen Punkt geholt haben“ sagt Sektionsleiter Josef Wallner, SV Rechnitz.

Die Besten

Grafenschachern: Christoph Bachleitner (Sturm), Michael Pratl (Mittelfeld)
Rechnitz: Pal Tarczy (Tor) Roland Milan Szanto (Sturm)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten