SpG Edelserpentin feiert Heimsieg zum Auftakt!

SpG Edelserpentin
Sankt Martin/Raab

Am Samstag war in der 1. Runde der II. Liga Süd auch SpG Edelserpentin aktiv, der auf Sankt Martin an der Raab traf und zuhause um drei Punkte kämpfte. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams und so durfte man gespannt sein, wer in dieser Begegnung das bessere Ende für sich haben wird. Der Aufsteiger aus Sankt Martin war jedenfalls gewillt, es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen.


Keine Tore in Halbzeit 1

Und die Strategie der Gäste war relativ schnell klar, man wollte zunächst einmal hinten sicher stehen und den Gegner kommen lassen. Edelserpentin hatte mehr vom Spiel, hatte gefühlte 70% Ballbesitz, doch man tat sich gegen tief stehende Gäste vor allem in der ersten Halbzeit schwer, die Gäste verteidigten sehr solide und so blieb es bis zur Pause wenig spektakulär beim 0:0 zwischen dem Aufsteiger und Edelserpentin.

Entscheidung in der 82. Minute

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel am Bild des Spiels, die Gäste waren weiterhin sehr diszipliniert und man merkte immer mehr, dass heute wohl eine Einzelaktion her musste und diese kam auch, wenn auch spät. Manuel Csencsics zog in Minute 82 sehenswert ab und stellte mit dem Treffer zum 1:0 sein Können unter Beweis, der Ball schlug unhaltbar im Kreuzeck ein. Das war der Todesstoß für mehr als nur bemühte Gäste. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt drei Mal zum gelben Karton (Ali Soezeri 49.; Philipp Stelzer 91.; David Mayer 92.) Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und die SpG Edelserpentin durfte nach einem 1:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

"Es war uns klar, dass es heute ein Geduldsspiel werden würde und genau so ist es auch gekommen. Wir haben mehr Aufwand betrieben, deshalb geht der Sieg für mich auch in Ordnung", so Edelserpentins Obmann Ing. Renner.

Der Beste: Manuel Csencsics (Edelserpentin)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten