Rudersdorf besiegt Tabellenführer Stegersbach mit 3:1

Schwieriger könnte eine Aufgabe kaum sein! Auf heimischer Anlage bekam es der USV Rudersdorf heute mit dem aktuellen Spitzenreiter SV Stegersbach der II. Liga Süd zu tun, welcher mit dem Selbstvertrauen aus satten sechs Saisonsiegen in Serie angereist kam. Außerdem haben die Gäste die beste Auswärtsbilanz aufzuweisen und im Tore schießen halten sie sich auch nicht zurück. Die Hausherren trotzten den Prognosen und schlugen den Tabellenführer mit 3:1

Hausherren starten rasant in die Partie

Von Beginn an nahmen die Hausherren das Zepter in die Hand und diktierten das Spielgeschehen auf dem Platz und wurden sofort mit einem Treffer belohnt. Ein weiter Ball kommt auf Denis Svaljek, der tankt sich auf der rechten Seite durch, ein wahrlicher Kraftakt und spielt einen Stanglpass auf Ibrahim Sahin und der hatte keine Mühe, die 1:0 Führung (6.) für die Hausherren zu erzielen. Im weiteren Spielverlauf habe die Heimischen nichts zugelassen, mussten aber dann in der 22. Minute einen Wechsel vollziehen, Lauro Sifkovits kam für Ibrahim Sahin und da sich die Hausherren noch nicht richtig Positioniert haben, kamen die Gäste mit ihrem ersten Angriff zum Ausgleichstreffer, Christoph Kienzle bedient Mario Rasic (26.) und der trug sich mit dem Ausgleichtreffer in die Torschützenliste ein. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte der Stegersbacher Lukas Haas eine Topchance, scheiterte aber am überragenden Torhüter Maximilian Bauer, so das mit dem 1:1 Unentschieden die Seiten gewechselt wurden.

Ausgeglichene zweite Halbzeit

Beide Mannschaften lieferten sich nun einen offenen Schlagabtausch, mit Torchancen hüben wie drüben, nur die Hausherren konnten daraus Kapital schlagen. Ein Vorstoß über die linke Seite vom gerade eingewechselten Daniel Jost und dessen Stanglpass erreicht Petar Bracevic (74.), der keine Mühe hatte, den 2:1 Führungstreffer zu erzielen. Als Sascha Klucsarits in der 77. Minute einen Penalty verwandelte, war das Spiel entschieden. Die restlichen 13 Spielminuten wurden von den Hausherren souverän verwaltet und man konnte sich über einen Sieg gegen den Tabellenführer freuen.

Stimmen zum Spiel:

Harald Bacher, Trainer USV Rudersdorf

„Bei uns ist es in den letzten Wochen nicht sehr gut gelaufen, darum haben wir uns sehr gut auf dieses Spiel vorbereitet haben letztendlich auch verdient gewonnen. Dieser Sieg gibt uns Selbstvertrauen für die nächsten Begegnungen, meine Mannschaft hat eine sehr gute, kämpferische Leistung gezeigt“.

Die Besten: Maximilian Bauer (T), Denis Svaljek (ST)

Helmut Siderits, Sektionsleiter SV Stegersbach

„Wir haben heute einen rabenschwarzen Tag erwischt, es hat nichts zusammengepasst, deshalb ist die Niederlage auch verdient. So etwas passiert halt im Fußball, wir müssen das Spiel abhaken und uns auf die nächsten Aufgaben konzentrieren und die Tabellenspitze verteidigen“.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten