UFC Jennersdorf feiert im Topspiel den 5. Heimsieg in Folge

UFC Jennersdorf
ASK Schlaining

Am Samstag traf in der 15. Runde der II. Liga Süd der Tabellenvierte UFC Jennersdorf vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten ASKÖ Schlaining. UFC Jennersdorf verlor in Runde 14 mit 0:3 gegen SV Neuberg, während ASKÖ Schlaining 1:2 gegen SV Mühlgraben verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der ASKÖ Schlaining mit 3:2 das bessere Ende für sich.


Markus Pimpel stellt auf 1:0

In den ersten 30 Minuten gab es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelang ein Treffer. Jennersdorf hatte jedoch den besseren Start ins Spiel, man hätte gut und gerne bereits nach 4 Minuten in Führung gehen können, doch die Latte verhinderte die Führung für die Gastgeber, diese fiel dann jedoch nach einer guten halben Stunde, Resch mit einem Traumpass auf Pimpel und diesmal war kein Aluminium im Weg, die Führung für die Jennersdorfer ging zu diesem Zeitpunkt verdient in Führung. Schlaining hatte nur zwei gute Möglichkeiten, blieb jedoch erfolglos. 

Jennersdorf in Durchgang zwei mit Blitzstart

In der zweiten Halbzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Andraz Sorko zeigte zunächst in der 47. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellte auf 2:0 für Jennersdorf, danach ging es rund. Der Schiedsrichter zeigte in der 58. Minute die gelb-rote Karte: Andreas Gaal musste bereits vorzeitig den Platz verlassen. Doch auch die Gäste schwächten sich danach. Nach 70 Minuten ahndete der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestrafte Florian Gloesl mit Gelb. Der Akteur der Gäste meckerte jedoch und sah wenig später die Ampelkarte! Schlaining hatte gegen Ende dann Pech als, Goalie Zsifkovits verletzt runter musste, da half auch der späte Treffer durch Sulyok nichts mehr, Jennersdorf entscheid das Spitzenspiel für sich!

Die Besten: Julian Resch, Markus Pimpel (beide Jennersdorf) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten