Überraschender Punktegewinn von Olbendorf in Mühlgraben [Video]

In dieser letzten Begegnung der II. Liga Süd vor der Winterpause empfing der SV Mühlgraben das Tabellenkellerkind SV Olbendorf in der heimischen full speed Arena. Die Hausherren benötigen einen Sieg, um den Kontakt zur Tabellenspitze nicht zu verlieren, die Auswärtigen brauchen dringend Punkte um sich nicht im Tabellenkeller festzusetzten. Die Hausherren gingen als klarer Favorit in dieses Match, aber Olbendorf hielt dagegen und nahm ein Punkt mit auf dem Nachhauseweg.

Tor Olbendorf 24

Mehr Videos von Olbendorf

Olbendorfs überraschendes Auftreten

Die Anhänger von Mühlgraben wischten sich verwundert die Augen, wie selbstbewusst das Tabellenkellerkind im heimischen Stadion auftrat, keine Spur von Zurückhaltung, es wurde forsch mitgefightet. Das erste Tor ließen sich die Gäste gutschreiben, Dominik Unger (24.) zog von der Strafraumgrenze ab und sein Schuss donnerte ins Kreuzeck zur 1:0 Führung der Unger-Elf in die Maschen. Danach hatten die Gäste noch hochkarätige Torchancen durch Dominik Unger, Robert Tuider und Richard Rabold, die aber keinen zählbaren Erfolg brachten .Zwischenzeitlich hatten die Hausherren das System umgestellt und in Minute 37 ein Angriff über die rechte Seite, der Ball kommt zu Maximilian Glanz und der fackelte nicht lange und sein Schuss landete flach im rechten Eck (1:1). Bis zur Pause gab es keine nennenswerten Aktionen mehr und so wurden mit dem 1:1 Remis die Seiten gewechselt.

Hausherren übernahmen das Kommando auf dem Platz

Nun sicherte sich die Hergovits-Elf leichte Vorteile, lief aber in der 51. Minute in einen Konter der Gäste, den Richard Rabold zur erneuten Führung der Auswärtigen einschoss (1:2). Die Heimischen ließen sich aber nicht beirren und setzten ihren Angriffsfußball fort und bekamen dann einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen, den Luka Vrhunc Pfeifer (61.) sehr souverän zum 2:2 einnetzte. Die Hausherren blieben weiter am Drücker und nur zwei Minuten später der Führungstreffer, Dominik Kahr setzte Luka Vrhunc Pfeifer (63.) gekonnt in Szene und der bedankte sich mit dem 3:2 Führungstreffer. Der Torschütze hatte im weiteren Verlauf eine hochkarätige Torchance, konnte diese aber nicht verwerten. Und als alle Spieler und Zuschauern mit dem knappen Erfolg der Hausherren rechneten, gab es für Olbendorf einen Corner und Michael Halper (87.) war zur Stelle und köpfte zum 3:3 Ausgleich ein.

Stimmen zum Spiel:

Thomas Hergovits, Trainer SV Mühlgraben

„Das Spiel war aufgrund des tiefen Bodens nicht schön anzusehen, es war mehr Kampf von beiden Mannschaften, in der ersten Halbzeit haben wir versucht, zu spielen, was uns aber nicht gelungen ist. Wir haben dann das Spiel umgestellt, haben lange Bälle in die Spitze gespielt und das hat dann besser funktioniert. Das Glück der letzten Woche haben wir leider heute nicht gehabt und so müssen wir uns mit einem Punkt zufriedengeben“.

Die Besten: Luka Vrhunc Pfeifer (ST)

Roland Unger, Trainer SV Olbendorf

„Wir waren in der ersten Halbzeit eindeutig die bessere Mannschaft, konnten aber leider eine Anzahl an guten Torchancen nicht verwerten. Trotz allem bin ich mit dem Punkt zufrieden, obwohl für uns heute mehr drin gewesen wäre“.

Die Besten: Dominik Unger (ST), Michael Halper (M)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten