SV Marsch Neuberg feiert 1. Heimsieg der noch jungen Saison

SV Neuberg
SV Stegersbach

Am Samstag traf SV Marsch Neuberg in der II. Liga Süd auf SV Stegersbach. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Trotz kurzer Unterbrechung konnte das Spiel zu Ende geführt werden, Neuberg war am Ende das etwas glücklichere Team. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten gab es, um es vorweg zu nehmen, für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelang ein Treffer. Sowohl Neuberg als auch Stegersbach taten sich etwas schwer, man versuchte defensiv gut zu stehen, was beiden Mannschaften auch gelang. Dann musste das Spiel unterbrochen werden, wie beinahe überall in der Region machte ein starkes Gewitter ein Weiterspielen nicht möglich. Nach der Unterbrechung in etwa dasselbe Bild, beide Mannschaften taten sich offensiv schwer und so ging es mit einem matten 0:0 in die Kabinen.

Turbulente zweite Halbzeit

Im zweiten Durchgang regierte dann ebenfalls wieder kampf und Krampf. Auf dem sehr tiefen Boden waren es dann am Ende die Hausherren, die nach einem Doppelschlag das bessere Ende für sich hatten. Lukas Kantauer verwertete in Minute 77 zum 1:0 und ließ seinen Trainer und Mitspieler jubeln. Der SV Marsch Neuberg legte nach und traf wenige Augenblicke später ein weiteres Mal, Sando Csencsits nutzte die Verwirrung in der Stegersbacher Hintermannschaft und sorgte fpr die Entscheidung. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt drei Mal Gelb (Mike Windisch 70.; Niklas Konrad 82.; Fabian Radakovits 93.) Nach dem Schlusspfiff bejubelte der SV Neuberg drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen ASK Jabing. Der SV Stegersbach hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Mühlgraben die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Die Bedingungen haben ein schönes Spiel quasi unmöglich gemacht, wir konnten uns am Ende dank des Doppelschlags durchsetzen", so ein kurzer Kommentar von neubergs Trainer Rene Csenscits.

Die Besten: Keine Angaben

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten