Jabing fügt Schlaining die erste Niederlage zu

ASK Jabing
ASK Schlaining

Am Samstag traf ASK Jabing in der II. Liga Süd auf ASKÖ Schlaining. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Schlaining galt vor dem Spiel als klarer Favorit, Jabing hatte in den letzten 4 Spielen nur einen Punkt geholt, dennoch gab es am Ende einen überraschenden Sieger. 


Benjamin Bogad stellt auf 1:0

Jabing zeigte von Beginn weg, dass man es dem Tabellenführer nicht so leicht machen wollte, man war von Beginn weg vor allem läuferisch top und man wusste auch, die Chancen die sich boten, zu nutzen. Nach 25 Minuten war es Goalgetter Benjamin Bogad, der auf 1:0 für die Jabinger stellte, es war erst das sechste Gegentor für die Schlaininger in der laufenden Meisterschaft. Die Gäste versuchten noch in den ersten 45 Minuten eine Antwort zu geben, doch Jabing stand hinten gut und war auch diszipliniert genug, um die Führung zu halten. 

Hupfer mit der Vorentscheidung

In der zweiten Halbzeit hatten wieder die Hausherren etwas Oberwasser. Nach 53 Minuten blieb der Tormann wieder nur zweiter Sieger und Benjamin Hupfer traf zum 2:0. Schlaining warf am Ende alles nach vorne und wurde nach einigen Angriffen auch belohnt, Erich Bencsics traf zum 2:1 und es keimte wieder Hoffnung bei den Gästen auf. Als Schlaining dann auf den Ausgleich drückte, entschied ein Foul von Csebits dann die Partie, er hatte schon gelb, musste folgerichtig vom Platz. Bogad setzte dann den Schlusspunkt mit dem darauffolgenden 3:1 für starke Jabinger!

"Ich bin froh, dass wir nach den vier Spielen wieder punkten konnten. Wir waren vor allem läuferisch und kämpferisch wirklich ab der ersten Minute im Spiel", so Jabings Trainer Mag. Marc Seper.

Die Besten: Benjamin Bogad, Benjamin Hupfer, Tobias Plank (alle Jabing)