Rotenturm/Oberwart II feiert den 3. Auswärtssieg in Folge

SV Rechnitz
Rotenturm/Oberwart II

In der 9. Runde der II. Liga Süd duellierten sich der Tabellensechste SV Rechnitz und der Tabellenvierte Rotenturm/Oberwart II. In der letzten Runde gewann der SV Rechnitz mit 2:0 gegen den SV Mühlgraben


Rechnitz verpasst die Führung

Die Gastgeber aus Rechnitz hätten bereits nach zwei Minuten in Führung gehen können bzw. müssen. Nach einem Foul im 16er gab es einen Elfer, den jedoch Rotenturms Goalie Gabor Sipos parieren konnte. Das war offenbar der Weckruf für die Gäste, denn danach kam man besser ins Spiel. Rechitz tat sich in der folge etwas schwer, wenn man Chancen hatte war jedoch Sipos immer wieder zur Stelle, das sollte es für den ersten Durchgang gewesen sein. 

Doppelschlag zur Entscheidung

Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste dann mehr und mehr das Kommando. Und nach einer guten Stunde sollte die Partie dann mehr oder weniger entschieden sein, denn dann zog Asmir Selimovic in Minute 61 ab und stellte mit dem Treffer zum 0:1 sein Können unter Beweis und die Rotenturmer ließen nicht locker und schlugen mit dem nächsten Angriff erneut zu. In der 63. Minute bewahrte Stürmer Peter Gergoe mit dem Treffer zum 0:2 Ruhe vor dem Gehäuse und trug sich in die Torschützenliste ein, Rechnitz fand bis zum Ende keine Antworten mehr auf die zwei Treffer. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und Rotenturm/Oberwart II durfte mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

"Wir müssen uns zu Beginn beim Goalie bedanken, da hat er uns mit dem Elfer im Spiel gehalten. Ansonsten denke ich, dass der Sieg am Ende auch in Ordnung geht. Zudem freuen wir uns auf das Derby in der nächsten Woche", so Rotenturms Funktionär Ing. Gerhard Kaspar.

Die Besten: Gabor Sipos, Lauro Sifkovits (beide Rotenturm) 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?