Vereinsbetreuer werden

Der Siegeslauf geht weiter: Rudersdorf gewinnt in Jennersdorf mit 2:0

Den 250 Besuchern am Jennersdorfer Sportplatz wurde ein spannendes II. Liga Süd-Match geboten. Beide Mannschaften gingen hohes Tempo und waren mit Leidenschaft und Engagement bei der Sache. Nach der Führung knapp vor der Pause gab der USVS Hausbauführer Rudersdorf das Spiel nicht mehr aus der Hand. Der UFC Lumitech Jennersdorf hatte zwar ebenfalls seine Möglichkeiten, die Gäste waren vor dem Tor aber effizienter und siegten schlussendlich mit 2:0.

Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier

Der Tabellenführer aus Rudersdorf kam mit dem nötigen Selbstbewusstsein und hatte in der ersten Halbzeit etliche Torchancen zu verzeichnen, unter anderem vom Goalgetter Ibrahim Sahin, der zweimal allein auf den Goalie der Jennersdorfer zusteuerte, auch sein Mannschaftskollege Denis Svaljek scheiterte einmal vor dem Tor der Gäste. Die Hausherren hatten auch ihre Tormöglichkeiten, in der 34. Minute traf Stefan Deutsch nur das Aluminium, in der 40. Minute hatten die Anhänger vom USVS endlich Grund zum Jubeln, als Julian Gaal mit einem Superpass Ibrahim Sahin auf die Reise schickte und beim dritten Versuch klappte es endlich und es hieß 1:0 für die Gäste. Auch die Hausherren hatten in der ersten Spielhälfte ihre Tormöglichkeiten, konnten aber daraus keinen zählbaren Erfolg erzielen. Mit der knappen 1:0 Führung der Auswärtigen wurden die Seiten gewechselt.

Es blieb weiterhin eine offene Begegnung

Kurz nach Wiederbeginn ein wunderschöner Treffer von Ibrahim Sahin, der mit einem gekonnten Flugkopfball, übrigens sein erster, wie er nach dem Spiel bekannt gab, auf 2:0 erhöhte. Im Anschluss an diesen Treffer zog sich der Tabellenführer etwas zurück, um Platz für Konter zu haben, die aber trotz mehrfachen Möglichkeiten zu keinem weiteren Treffer führten. Die Hausherren hatten auch ihre Torchancen, die wurden aber allesamt nicht genutzt, sodass es schlussendlich beim 2:0 Auswärtserfolg des Tabellenführers geblieben ist.

Helmut Puntigam, Sektionsleiter UFC Lumitech Jennersdorf:

„Mein Team hat mit zu wenig Mut und Aggressivität gespielt, wir haben unsere Möglichkeiten für Treffer gehabt, aber es wollte kein Tor für uns fallen. Rudersdorf ist mit dem Selbstbewusstsein eines Tabellenführers aufgetreten und sie haben das Spiel abgeklärt gewonnen.“

Der Beste: Erik Skodnik (T)

Klaus Fuchs, Trainer USVS Hausbauführer Rudersdorf:

„Es war ein verdienter Sieg meiner Mannschaft, vor dem 1:0 haben wir schon etliche guten Tormöglichkeiten liegen gelassen. Ich bin unheimlich stolz auf mein Team, wenn man in Jennersdorf gewinnt und die Null hält, kann es nicht besser laufen.“

Die Besten: Denis Svaljek (ST), Ibrahim Sahin (ST), Jeremy Weber (V).

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!