Vereinsbetreuer werden

Eberau nimmt drei Punkte aus Grafenschachen mit

Die Anhänger von Eberau rätselten schon seit einiger Zeit, was mit ihrem SV los sein könnte. Nach hervorragenden Tabellenplätzen in den beiden letzten Saisonen krebst man nun im Tabellenkeller der II. Liga Süd herum. Nun mussten sie die Fahrt nach Grafenschachen antreten, in der Hoffnung, endlich wieder einmal einen Dreier anschreiben zu können. Der Sieg in Grafenschachen war knapp, aber verdient.

Die Gäste waren überlegen

Von Beginn an ließen die Gäste keinen Zweifel aufkommen, wer heute als Sieger vom Platz gehen wird und sie spielten einen gefälligen Fußball, der nach 15 Minuten belohnt wurde, als Florian Csencsits den Ball ins Gehäuse der Einheimischen zur 1:0 Führung versenkte. Es gab weitere halbe Torchancen auf beiden Seiten, die aber nicht zwingend waren und auch zu keinem Treffer führten. Mit der knappen 1:0 Führung für die Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Kurz nach dem Seitenwechsel der Schock für die Gäste

Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, klingelt es im Tor der Gäste, ein Eberauer Spieler wurde im eigenen Strafraum an der Hand angeschossen und den dafür gegebenen Penalty verwandelte Nico Michael Halwachs zum 1:1 Ausgleich.(48.) Die Gäste wirkten nun geschockt und es dauerte gute 15 Minuten, bis sie wieder ins Spiel fanden. Trainer Mario Bauer stellte die Mannschaft um, damit sie hinten kompakter steht und sie ließen in der Folge kaum Torannäherungen zu. In der 78. Minute startete Michael Thek einen gekonnten Angriff, der spielte das Leder weiter zu Jan Peter Herczeg und seine zielgenaue Flanke erreichte Tadej Lukman und der hatte keine Mühe, seinen wuchtigen Kopfball im Grafenschachener Tor unterzubringen. Nun versuchten es die Heimischen mit hohen Bällen zum Torerfolg zu kommen, aber die Auswärtigen brachten ihren dritten Sieg in trockene Tücher und klettern in der Tabelle um zwei Plätze nach oben.

Mario Bauer, Trainer SV Eberau

Die bisherige Saison ist für uns nicht optimal gelaufen, drei Coronafälle in der Stammmannschaft, einige verletzte Spieler und manche Spiele haben wir verloren, nicht weil wir schlechter als der Gegner waren, sondern weil uns ein paar Mal das Glück gefehlt hat. Nach Grafenschachen sind wir mit dem Vorsatz gekommen, drei Punkte zu holen. Es war nicht einfach, aber es hat geklappt. Der Mannschaft gebührt für diese Leistung ein Pauschallob.

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!