Vereinsbetreuer werden

Heiligenbrunn zwingt Heiligenkreuz im "Heiligenderby" in die Knie

SV Heiligenbrunn
SV Heiligenkreuz

Wichtige Punkte für den SV Heiligenbrunn! Nichts zu holen gab es für den SV Heiligenkreuz beim SV Heiligenbrunn. Die Heimmannschaft erfreute ihre Fans mit einem 2:1. Heiligenbrunn hat mit dem Sieg über Heiligenkreuz einen Coup gelandet. Im Hinspiel waren die Hausherren bei der deutlichen 0:6-Pleite unter die Räder gekommen.


Der SV Heiligenkreuz erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Jaka Vajda traf in der zweiten Minute zur frühen Führung mit der ersten Möglichkeit des Spiels, doch  lange währte die Freude des Gasts nicht, denn schon in der siebten Minute schoss Nico Mulzet den Ausgleichstreffer für Heiligenbrunn und stellte den alten Abstand wieder her. Bis zur Pause blieb es dann beim Remis, dachten zumindest alle, das Spiel gestaltete sich umkämpft, beide Teams schenkten sich wenig. Kurz vor dem Seitenwechsel legte dann aber Richard Fujsz das 2:1 nach (44.).

Spannung bis zum Ende

Im zweiten Durchgang drückten die Gäste dann auf den Ausgleich. Obwohl der SV Heiligenbrunn nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Heiligenkreuz zugleich nicht bis zum Ende des Spiels, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 2:1. Während der SV Heiligenbrunn am kommenden Samstag den USVS Hausbauführer Rudersdorf empfängt und damit den Tabellenführer fordert, bekommt es der SV Heiligenkreuz am selben Tag mit dem SV Mühlgraben zu tun.

II. Liga Süd: SV Heiligenbrunn – SV Heiligenkreuz, 2:1 (2:1)

  • 44
    Richard Fujsz 2:1
  • 7
    Nico Mulzet 1:1
  • 2
    Jaka Vajda 0:1