Vereinsbetreuer werden

Klatsche bei Heiligenkreuz - Mühlgraben muss 4 Treffer hinnehmen

SV Heiligenkreuz
SV Mühlgraben

Kantersieg in der II.Liga Süd! Heiligenkreuz kam gegen Mühlgraben zu einem klaren 4:0-Erfolg. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der SV Heiligenkreuz als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Der Vergleich im Hinspiel war mit einem 2:2-Unentschieden geendet.


Beide Teams starteten gut ins Spiel, die Gäste aus Mühlgraben hatten sogar die besseren Möglichkeiten, doch SV Mühlgraben musste nach einiger Zeit den Treffer von Elias Neubauer zum 1:0 hinnehmen (22.). Das Spiel blieb weiter offen, mit Chancen auf beiden Seiten. Doch es waren die Heiligenkreuzer, die zum zweiten Mal jubelten, Jaka Vajda versenkte den Ball mit einem Traumtor, danach ging es für beide Teams in die Pause. 

Heiligenkreuz weiter oben auf

Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuseher ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel, Mühlgraben versuchte es weiterhin, die Treffer machte jedoch erneut die Heimmannschaft, Jan Willgruber und Nicolas Windisch, der ohne zögern abzog, markierten schließlich den 4:0 Endstand in einem guten Spiel. Acht Siege, fünf Remis und zehn Niederlagen hat Heiligenkreuz momentan auf dem Konto. Nächster Prüfstein für Heiligenkreuz ist die Zweitvertretung von Rotenturm/Oberwart auf gegnerischer Anlage (Samstag, 17:00). Mühlgraben misst sich zur selben Zeit mit dem SV Heiligenbrunn.

"Es war endlich wieder an der Zeit, dass wir anschreiben. Die Leistung hat diesmal wirklich voll gepasst", so Heiligenkreuz Sportlicher Leiter Markus Jost.

Die Besten: Ellias Neubauer, Jan Mirth (beide Heiligenkreuz) 

II. Liga Süd: SV Heiligenkreuz – SV Mühlgraben, 4:0 (2:0)

  • 85
    Nicolas Windisch 4:0
  • 69
    Jan Willgruber 3:0
  • 39
    Jaka Vajda 2:0
  • 22
    Elias Neubauer 1:0