Vereinsbetreuer werden

USVS Hausbauführer Rudersdorf weiter auf Aufstiegskurs

SV Heiligenbrunn
USVS Hausbauführer

Es sieht wieder richtig gut aus in Rudersdorf! Mit 1:5 verlor Heiligenbrunn am vergangenen Samstag zu Hause deutlich gegen den USVS Hausbauführer. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Rudersdorf hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 5:0 durchgesetzt.


Rudersdorf nahm von Beginn weg das Heft in die Hand und wurde auch früh belohnt. In Minute zwölf traf der Tabellenprimus zum ersten Mal ins Schwarze, Noah Frühmann traf nach super Pass von Fabian Wonisch zur Führung. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Fabian Wonisch dann selbst das 2:0 für die Gäste (40.), er ließ seinen Gegenspieler dabei gar nicht gut aussehen. Es waren also die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten.

Rudersdorf ohne Probleme

Im zweiten Durchgang hätte es dann schnell wieder spannend werden können, denn die Hausherren bekamen einen Elfer zugesprochen, doch Rudersdorfs Goalie Anes Podunovac hielt, quasi im Gegenzug dann die Entscheidung, Ibo Sahin traf per Kopf zum 0:3 und legte somit den Grundstein für den Sieg. Noah Frühmann und Denis Svaljek bzw. Manuel Marcec sorgten dann am Ende für den 1:5 Endstand! Nach 23 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Rudersdorf 53 Zähler zu Buche. Mit nur 26 Gegentoren hat der USVS Hausbauführer Rudersdorf die beste Defensive der II. Liga Süd.  Als Nächstes steht für Heiligenbrunn eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (17:00 Uhr) geht es gegen den SV Mühlgraben. Rudersdorf empfängt parallel zum Spitzenspiel den UFC Lumitech Jennersdorf.

"Auf dem kleinen Platz in Heiligenbrunn ist es nie leicht, man wird oft in Strafraumsituationen verwickelt, die Jungs haben das aber super gelöst", so Rudersdorfs Trainer Klaus Fuchs.

Die Besten: Denis Svaljek, Noa Frühmann (beide Rudersdorf) 

II. Liga Süd: SV Heiligenbrunn – USVS Hausbauführer Rudersdorf, 1:5 (0:2)

  • 88
    Denis Svaljek 1:5
  • 70
    Manuel Marcec 1:4
  • 65
    Noah Fruehmann 0:4
  • 57
    Ibrahim Sahin 0:3
  • 40
    Fabian Wonisch 0:2
  • 12
    Noah Fruehmann 0:1