Vereinsbetreuer werden

Nichts zu holen für Olbendorf - Jabing siegt zum Abschluss

ASK Jabing
Olbendorf

ASK Jabing gab auch im letzten Saisonspiel eine gute Figur ab und gewann mit 3:1 gegen Olbendorf. Jabing erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Das Hinspiel war mit einem 3:0 ganz zugunsten von Olbendorf gelaufen.


Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Olbendorf geriet in der 48. Minute ins Hintertreffen. Maximilian Bauer versenkte die Kugel zum 2:0 für ASK Jabing (60.). Benjamin Bogad baute den Vorsprung der Heimmannschaft in der 66. Minute aus. Markus Kirisits verkürzte für Olbendorf später in der 80. Minute auf 1:3. Am Ende verbuchte Jabing gegen die Gäste die maximale Punkteausbeute.

Nachdem ASK Jabing in diesem Jahr oben mitmischte, will man in der nächsten Saison richtig angreifen. Im Angriff agierte Jabing im Saisonverlauf mit mäßigem Erfolg. 57 erzielte Treffer sind nur eine durchschnittliche Ausbeute. ASK Jabing beendet die Saison mit insgesamt 15 Siegen, sechs Remis und neun Pleiten. Jabing zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Am Ende einer mageren Spielzeit erreicht Olbendorf Platz 14 und somit zumindest den Klassenerhalt. Die Saisonbilanz von Olbendorf kommt dürftig daher, wie neun Siege, fünf Remis und 16 Niederlagen nachhaltig belegen. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird Olbendorf alles andere als zufrieden sein. Drei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

II. Liga Süd: ASK Jabing – Olbendorf, 3:1 (0:0)

  • 80
    Markus Kirisits 3:1
  • 66
    Benjamin Bogad 3:0
  • 60
    Maximilian Bauer 2:0
  • 48
    Juergen Loeffler 1:0