Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Grafenschachen hat die Nase vorn - Heimsieg gegen Großpetersdorf

Grafenschachen
Großpetersdorf

Nichts zu holen gab es für Großpetersdorf bei Grafenschachen. Die Gastgeber erfreuten ihre Fans mit einem 2:0. Der SC Grafenschachen erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier, obwohl die Gäste speziell zu Beginn eigentlich das bessere Team waren. 


Großpetersdorf war zu Beginn etwas besser, es fehlten allerdings die dicken Möglichkeiten, im Gegenzug gingen die Hausherren dann mit der ersten Möglichkeit in Führung. Nico Michael Halwachs war es, der vor 350 Zuschauern für den Tabellenführer den Führungstreffer besorgte (20.), er war nach einem Oberrisser Lochpass zur Stelle und schob eiskalt ein. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit hatte Grafenschachen somit einen knappen Vorsprung herausgespielt, dieser hätte jedoch nicht nur aufgrund eines Lattenpendlers höher ausfallen müssen.

Spannung bis zum Ende

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste dann etwas auf, doch Grafenschachen stand wirklich gut und wusste gut zu verteidigen. Michael Oberrisser brachte dann die Entscheidung, er versenkte die Kugel zum 2:0 für den SC Grafenschachen (80.) vom Elferpunkt, zuvor hatte Wurglits für die Gäste die dicke Möglichkeit zum Ausgleich. Am Ende verbuchte Grafenschachen gegen den SV Großpetersdorf einen Sieg. Am kommenden Samstag trifft Grafenschachen auf Olbendorf, Großpetersdorf spielt tags zuvor gegen den SV Stegersbach.

"Aufgrund beider Halbzeiten finde ich, dass der Sieg am Ende auch in Ordnung geht", so Grafenschachens Sektionsleiter Ing. Gerald Ringhofer. 

II. Liga Süd: SC Grafenschachen – SV Großpetersdorf, 2:0 (1:0)

  • 80
    Michael Oberrisser 2:0
  • 20
    Nico Michael Halwachs 1:0