Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Mühlgraben entscheidet Topduell für sich und dreht Partie

SV Eberau
SV Mühlgraben

Mühlgraben holte sich den Sieg im Spitzenspiel der II. Liga Süd! Für den SV Eberau gab es in der Partie gegen den SV Mühlgraben, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. 


Derweil hatte Eberau den besseren Start ins Spiel. Mate Skriba brachte Eberau in der 13. Spielminute in Führung, ein kapitaler Bock in der Verteidigung der Gäste führte zur Führung. Doch Mühlgraben raffte sich nach guten 20 Minuten auf, nahm den Kampf an und kam auch kurz vor der Halbzeit zum Ausgleich. Kreso nutzte ein Getümmel im Strafraum und traf zum verdienten Ausgleich. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand.

Mühlgraben mit dem längeren Atem

Im zweiten Durchgang setzten die Gäste den guten Lauf dann fort. Kresimir Matovina schockte den SV Eberau und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Mühlgraben, er traf nach 73 Minuten erstmals zur Führung. Und der SV Mühlgraben baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Luca Friedl in der 94. Minute traf, er nutzte einen Patzer des Eberauer Goalies. Mit Ablauf der Spielzeit schlug Mühlgraben Eberau 3:1. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Mühlgraben in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Seit fünf Begegnungen haben die Gäste das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Am kommenden Samstag tritt Eberau beim SV Marsch Neuberg an, während Mühlgraben einen Tag zuvor den SV Rechnitz empfängt.

"Ich denke vor dem Spiel hätten wir einen Punkt genommen, nach der schnellen Führung für Eberau waren wir aber mutig und am Drücker", so Mühlgrabens Sebastian Jud. 

II. Liga Süd: SV Eberau – SV Mühlgraben, 1:3 (1:1)

  • 94
    Luca Friedl 1:3
  • 73
    Kresimir Matovina 1:2
  • 47
    Kresimir Matovina 1:1
  • 13
    Mate Skriba 1:0