Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Neubauer trifft in Nachspielzeit – Remis im "Heiligen"-Derby!

SV Heiligenbrunn
SV Heiligenkreuz

Im Spiel vom SV Heiligenbrunn gegen den SV Heiligenkreuz gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Heiligenbrunn vom Favoriten, der regelrecht ein Wechselbad der Gefühle hatte. 


Denn Heiligenkreuz hatte den besseren Start ins Spiel. Jan Willgruber brachte Heiligenkreuz in der 17. Minute in Front und man legte sofort nach. Tobias Strobl war es, der in der 20. Minute das Spielgerät im Gehäuse vom SV Heiligenbrunn unterbrachte, doch die Heiligenbrunner hantelten sich wieder ins Spiel retour. Ehe der Unparteiische die Akteure zur Pause bat, erzielte Jan Humar aufseiten des Heimteams das 1:2 (44.). Ein Tor mehr für den SV Heiligenkreuz machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus.

Später Ausgleich sorgt für Action

Im zweiten Durchgang gaben die Heiligenkreuzer das Spiel dann völlig aus der Hand. Humar schockte den Gast und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für Heiligenbrunn (65./75.), aus 0:2 wurde plötzlich ein 3:2. Doch am Ende kamen die Gäste noch mit dem Schrecken davon. Die Nachspielzeit lief bereits, als ein Treffer von Elias Neubauer zum 3:3 (94.) Heiligenkreuz vor der Niederlage bewahrte. Am Ende stand es zwischen dem SV Heiligenbrunn und dem SV Heiligenkreuz pari im Duell der "Heiligen". Der SV Heiligenbrunn tritt am kommenden Samstag beim SV Kukmirn an, Heiligenkreuz empfängt am selben Tag den SC Grafenschachen.

"Wir haben derzeit leider eine kleine Ergebniskrise, wir schaffen es einfach nicht, einen Vorsprung zu verwalten", war Heiligenkreuz sportlicher Leiter Markus Jost zwar zufrieden mit dem Punkt, jedoch nicht mit den aktuellen Ergebnissen. 

II. Liga Süd: SV Heiligenbrunn – SV Heiligenkreuz, 3:3 (1:2)

  • 94
    Elias Neubauer 3:3
  • 75
    Jan Humar 3:2
  • 65
    Jan Humar 2:2
  • 44
    Jan Humar 1:2
  • 20
    Tobias Strobl 0:2
  • 17
    Jan Willgruber 0:1