Burgenlandliga: Spieler der Saison 2013/14 - Balazs Granat (UFC Purbach)

Die Wahl zum Spieler der Saison 2013/14 ist zu Ende, bei der österreichweit über 1,3 Millionen Stimmen abgegeben wurden. In der Burgenlandliga sicherte sich ein Akteur des UFC Purbach am See den Titel, nämlich Goalgetter Balazs Granat. Dieser verwies Ex-Profi Marcus Pürk vom SV St. Margarethen sowie Baumgartens Ante Bezer auf die Plätze und wurde somit für eine bärenstarke Saison belohnt. Die User von Ligaportal.at wählten Granat mit über 38 Prozent an die Spitze der Wertung – lediglich Pürk konnte da noch annähernd mithalten.

 

Der Ungar geht bereits seit Sommer 2011 für die Seestädter auf Torjagd und das Jahr für Jahr sehr erfolgreich. In der abgelaufenen Meisterschaft erzielte Granat 22 Volltreffer für sein Team und damit fast die Hälft aller geschossenen Tore, gehört er somit natürlich zu den Schlüsselspielern des UFC Purbach.

 

Ligaportal: Hallo Balazs, was sagst du zu dieser Auszeichnung?

Granat: Ich habe mich darüber sehr gefreut. Vor allem, dass so viele auf mich gesetzt haben und dass diesen meine Art zu spielen anscheinend so gut gefällt.

Ligaportal: Ein kurzer Rückblick auf die abgelaufene Saison. Bist du zufrieden mit dem Abscheiden deiner Mannschaft bzw. mit deiner eigenen Leistung?

Granat: Ich finde, dass unsere Mannschaft in dieser Saison leider nicht ihre beste Form gezeigt hat, darum haben wir auch viele Punkte verschenkt - ich habe uns auf einem höheren Tabellenplatz erwartet. Die neue Saison fängt aber bald an und da können wir uns erneut beweisen. Mit meiner persönlichen Leistung bin ich beinahe vollkommen zufrieden, auch wenn ich ein paar Top-Chancen vergeben habe. Daran will ich noch arbeiten.

Ligaportal: Auf welcher Position wurdest du heuer meistens eingesetzt? Hast du dich dort auch wohlgefühlt?

Granat: Ich habe die gesamte Meisterschaft als Stürmer gespielt bzw. als hängende Spitze. Das ist auch meine absolute Lieblingsposition.

Ligaportal: Wo siehst du deine Stärken bzw. wo deine Schwächen?

Granat: Ich mag es nicht meine Stärken herauszuheben - da sollten sie vielleicht meinen Trainer fragen. Aber wenn es sein muss, dann würde ich meine Schusstechnik, mein Kombinationsspiel und meine Torgefährlichkeit hervorheben. Zu meinen Schwächen zählt sicherlich mein verbesserungswürdiges Kopfballspiel.

Ligaportal: Was kommt nun im Sommer. Wirst du beim UFC Purbach bleiben oder ist ein Wechsel geplant?

Granat: Es wird diesem Sommer definitiv keinen Vereinswechsel geben, da ich mich in Purbach sehr wohl fühle, die Umgebung und auch der Zusammenhalt der Mannschaft passt. Das Stadion und die zwei Plätze sind ebenfalls top. Dennoch gab es ein, zwei sehr gute Angebote.

Ligaportal: Wie steckst du dir die Ziele für die kommende Saison mit deinem Verein?

Granat: Als Person bin ich ein Maximalist, also gibt es für mich mit dieser Mannschaft nur ein Ziel: den Meistertitel. Außerdem will ich weiterhin viele Tore schießen und der Mannschaft helfen.

Ligaportal: Und wie sieht es mit deiner Zukunft aus. Hast du schon Pläne für deine weitere Karriere?

Granat: Ich möchte so lange wie möglich Fußballspielen, möglicherweise auch in einer höheren Liga – zum Beispiel in einer ungarischen Profiliga. Nebenbei möchte ich mich auch als Trainer weiterbilden.

Ligaportal: Herzlichen Dank Balazs und weiterhin viel Erfolg!

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?