Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Burgenlandliga

Horitschon mit Hinrunde zum vergessen

Eine miserable Hinrunde hat der ASK Horitschon in der Burgenlandliga hinter sich. Nachdem man in den beiden Jahren zuvor noch als die positive Überraschung der Liga unterwegs war, verlief die Hinrunde in diesem Jahr alles andere als positiv. Man erwischte einen Horrorstart mit nur einem Punkt aus den ersten 6 Spielen, letztendlich konnte man nur einen Sieg und 5 Remis einfahren. man steht nun mit dem Rücken zur Wand und muss im Frühjahr das Punktekonte von 8 Zählern deutlich aufbessern. Dennoch verliert man bei den Horitschonern nicht die Ziele aus den Augen.

 

Von Beginn weg war klar, dass es diesmal keine einfache Hinrunde für die Horitschoner werden würde. Doch das es dann so dick kam, damit rechnete man auch bei den Horitschonern nicht. Nur ein Sieg, ein 3:1 gegen Kohfidisch und insgesamt 5 Punkteteilungen sollten am Ende rausspringen, die restlichen Partien hatte man verloren, zudem wechselte man unter der Meisterschaft dann die Trainerbank aus. Alles in Allem also eine unruhige Hinrunde für die Mittelburgenländer:" Wir können nicht zufrieden sein, dass ist jedem klar, dass war teilweise viel zu wenig", bringt es Co-Trainer MSc Joel Putz auf den Punkt. Viele Ergebnisse verliefen auch sehr knapp für die Horitschoner, beispielsweise die 4:5 Niederlage gegen Siegendorf oder das 4:3 gegen Aufsteiger Bad Sauerbrunn.

Gas geben heißt die Devise

Die Ziele für die Frühjahrsmeisterschaft liegen durch das schwache Abschneiden im Herbst also auf der Hand, der Nichtabstieg soll geschafft werden:" Dem Ziel, nicht abzusteigen, muss alles untergeordnet werden, dass ist jedem klar", so Putz weiter. Trotz der schwachen Hinrunde ist man noch immer in Schlagdistanz, zu den vorderen Teams fehlen "nur" 5 bis 7 Punkte und diese sind bei der langen Meisterschaft schnell mal dahingeschmolzen.

Verstärken konnte man sich bereits mit Mark Varga, er kommt aus Draßmarkt zu den Horitschonern, weiter Verstärkungen sich in Horitschon sicherlich zu erwarten. Wir schauen Ende Jänner wieder im Mittelburgenland vorbei.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus