Erster Sieg für Aufsteiger Güssing zum Saisonbeginn

Als Aufsteiger in die Burgenlandliga möchte der SV Güssing gut starten und da hat man mit dem Tabellenvierten der letzten Saison, dem SV Eltendorf einen ziemlichen Brocken zum Saisonstart serviert bekommen.

Nervöser Start der Güssinger Youngster

Der Aufsteiger lief mit einer relativ jungen Mannschaft auf den Platz und man merkte in den ersten 20 Minuten die Nervosität und Unsicherheit im Team, man hat keinen Zugriff bekommen und daher hat Eltendorf das Geschehen auf dem Platz dominiert. Anschließend haben die Güssinger das Spiel besser in den Griff bekommen und erzielten in der 25. Minute den 1:0 Führungstreffer durch Roman Rasser, der eine Lochpass von David Garger gekonnt annahm und souverän den Torhüter Milan Baliko überspielte und den Ball ins leere Tor schob. Postwendend in der 27. Minute kam der Ausgleichstreffer der Eltendorfer, Robin Bleye drosch den Ball nach einer fragwürdigen Freistoßentscheidung des Schiedsrichter Arif Erdem in die Mauer, der abgefälschte Schuß ließ Torhüter Martin Knar keine Chance. Mit dem Remis wurden die Seiten gewechselt.

Spannend ging es in die zweite Halbzeit

Knapp nach der Pause bekam Michael Kulovits (49.) den Ball an der Strafraumgrenze zugespielt und lies mit einem sogenannten „Flatterball“ dem Eltendorfer Torwart keine Chance. Es ging rasant weiter, eine unnötige Tändelei der Güssinger Hintermannschaft, man bekam den Ball nicht weg, nutzten die Eltendorfer eiskalt aus, dazu kam der Tormannfehler vom Güssinger Keeper, Martin Knar der eine Schuss der Eltendorfer nur abklatschen konnte und Nico Binder nutzte die Gelegenheit zum 2:2 Ausgleich in der 55. Minute. Das Spiel stand nun auf Messers Schneide und die Hausherren hatten das Glück, dass die Eltendorfer Abwehr nach einer Flanke den Ball nicht aus dem Strafraum bekam und sich gegenseitig anschossen, da war dann wiederum Michael Kulovits (78.) zur Stelle und schoß zum vielumjubelten Siegestreffer ein. Bis zum Abpfiff hatten die Hausherren noch einige brenzliche Situationen zu überstehen, aber hatten durch Michael Kulovits die Chance auf 4:2 zu erhöhen, der Schlußpfiff vom Schiedsrichter erlöste den Güssinger Anhang und man konnte den ersten Dreier feiern.


„Ich bin der Meinung, und da stehe ich nicht alleine da, dass der Sieg für uns verdient war, und unser herausragender Spieler war Michael Kulovits, nicht nur wegen seiner beiden Tore, er hat mit seinen Ideen der Mannschaft immer Impulse gegeben. Nach dem Meistertitel geht das Märchen weiter, unser Ziel ist es, nicht abzusteigen“ frohlockte Trainer Hannes Winkelbauer, Güssing.


„Wir haben zu viele Fehler gemacht, dass wir uns einen Punkt verdient hätten, die mannschaftliche Geschlossenheit der Güssinger hat gereicht, das wir als Verlierer vom Platz gehen“ sagt der Eltendorfer Trainer Denis Kulovits.

Beste Spieler

Güssing: Michael Kulovits (Zentrales Mittelfeld)
Eltendorf: David Kossits ( Linker Verteidiger)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter