Burgenlandliga

Bestes Auswärts-Team setzt sich auch in Baumgarten durch

Während der ASK Marz in dieser Saison bereits drei Heimniederlagen einstecken musste, ist die Mannschaft von Trainer Josef Kühbauer in der Femde eine Macht und bislang das beste Auswärts-Team der BVZ Burgenlandliga. Zum Auftakt des neunten Spieltages konnten die Marzer gegen den ASK Baumgarten im fünften Auswärtsspiel den vierten Sieg feiern. "Im Prinzip ist es egal, wo man die Punkte sammelt, Hauptsache man macht sie. Aber es ist schon richtig, dass wir daheim einige Probleme haben und wollen darum auch die Heim-Bilanz aufbessern", meint Marz-Coach Kühbauer.

Nach dem Auswärtssieg vor Wochenfrist in Jennersdorf übernahm die Heimelf von Trainer Johann Schöll von Beginn an das Kommando und fand bereits in der ersten Minute eine Chance vor, Gästegoalie Dominik Peinsipp konnte seinen Kasten vorerst jedoch sauber halten. Nach rund 15 Minuten schlug es dann aber doch im Marzer Kasten ein, als Dino Smudla mit einem satten 25-Meter-Schuss auf 1:0 stellte. Die Gäste benötigten einige Zeit, das Gegentor zu verdauen, kamen dann aber nach rund 20 Minuten immer besser ins Spiel und auch zu einigen guten Möglichkeiten. Torjäger Ivan Buchel und Manuel Niessler brachten in aussichtsreicher Position den Ball nicht im Kasten unter, strich das Leder am Tor vorbei, oder war bei Keeper Tobias Schriefl Endstadion. Bei einem Pressschlag - nach einem Rückpass - mit einem Marzer Angreifer zog sich der Baumgartener Schlussmann jedoch eine Schienbeinprellung zu, musste zur Halbzeit in der Kabine bleiben und durch Markus Prantl ersetzt werden.

Im zweiten Durchgang setzte die Kühbauer-Elf dort fort, wo sie vor der Pause aufgehört hatte und machte weiterhin mächtig Dampf. Zehn Minuten nach Wiederbeginn der Ausgleich, zirkelte Markus Knebel das Spielbgerät mit links ins lange Eck. Nur vier Minuten später durften die Marzer erneut jubeln, als Ersatz-Keeper Prantl nach einem hohen Ball das Leder nicht festhalten konnte und der ebenfalls eingewechselte Pierre Wang per Abstauber auf 1:2 stellte. Nachdem Marco Piller in Minute 70 auf 1:3 erhöht hatte, schien die Partie entschieden.

In den Schlussminuten wurde das Match aber noch einmal spannend. Nach einem Foul an Baumgartens Michel Simon zögerte Schiedsrichter Schneider zunächst, um dann nach Intervention seines Assistenten auf den Punkt zu zeigen - Ante Bezer verwandelte den Elfmeter zum Anschlusstreffer. In der restlichen Spielzeit versuchten die Heimischen, die drohende Niederlage noch abzuwenden, agierten aber zumeist mit hohen Bällen und fanden keine zwingende Chance vor. Die beste Möglichkeit hatten die Gäste, bei einem Foul am durchbrechenden Buchel wollte der Referee zuvor jedoch eine Abseitsstellung erkannt haben. So blieb es beim nicht unverdienten 3:2-Auswärtssieg des ASK Marz, der am kommenden Freitag Sankt Margarethen empfängt. Nach der bereits fünften Saisonniederlage ist der ASK Baumgarten tags darauf in Klingenbach zu Gast.

Gerhard Gallhofer, Sektionsleiter ASK Baumgarten:
"Wir haben stark begonnen, waren zunächst die klar bessere Mannschaft, haben es aber verabsäumt, das zweite Tor zu machen. Im Gegensatz zur Vorwoche ist es uns nicht gelungen, den Vorsprung zu verteidigen, das hat aber auch daran gelegen, dass Torwart Schriefl verletzungsbedingt zur Halbzeit in der Kabine bleiben musste. Das dumme Gegentor zum 1:2 war die Vorentscheidung, auch wenn wir nach dem Anschlusstreffer noch einmal alles versucht haben."

Josef Kühbauer, Trainer ASK Marz:
"Wir hatten in der Anfangsphase große Probleme, sind dann aber immer besser ins Spiel gekommen, haben das Heft in die Hand genommen und hätten schon vor der Pause ein, zwei  Tore machen müssen. Wir haben uns aber nicht beirren lassen und konnten im zweiten Durchgang die Partie drehen. Obwohl es am Schluss noch einmal hektisch geworden ist, konnten wir einen verdienten Sieg feiern. Wir hoffen nun, gegen St. Margarethen unsere bislang mäßige Heim-Bilanz aufbessern zu können."

 

Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Burgenland!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten