Corona setzt die Burgenlandliga auf Stillstand: Beim FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach gilt die Devise „Ruhe bewahren“

Wir alle durchleben gegenwärtig aufgrund der Corona-Krise ganz schwere Zeiten. Demzufolge rückt die wichtigste Nebensache der Welt, der Fußball, verständlicherweise auch völlig in den Hintergrund. Aufgrund dessen ist Ligaportal.at auch in Zeiten wie diesen darum bemüht, Information zu bieten bzw. Berichte zu verfassen. Zudem steht es noch völlig in den Sternen, ob bzw. wann die Frühjahrsrunde weitergeht. Wie es dann weitergeht, wie Aufstiege und Abstiege geregelt werden, ob die Saison verlängert wird, Spieltage komplett nachgeholt werden müssen. Wir stellen den Funktionären Fragen zur aktuellen Lage bzw. wie das alles im Verein gehändelt wird.

Wir befragten den Sportlichen Leiter Anton Reisner, wie er die aktuelle Corona – Entwicklung sieht:

Ligaportal: Was sagen Sie zur aktuellen Corona-Entwicklung und sind die Maßnahmen, die die Bundesregierung trifft, gerechtfertigt?

Reisner: Es ist natürlich eine dramatische Entwicklung und keiner weiß, wie es weitergehen soll. Es ist für alle eine unsichere Zeit und man kann nur Tag für Tag planen. Die Maßnahmen der Bundesregierung sind in Ordnung, ich habe sie am Anfang etwas überspitzt gehalten, aber die Ereignisse in ganz Europa geben der Regierung recht.

Ligaportal: Wie gehen Sie im Verein damit um? Absolvieren alle Spieler Heimtraining? Wird das überprüft? Gibt es regelmäßig telefonischen Kontakt mit den Spielern?

Reisner: Natürlich haben die Spieler einen Heim-Trainingsplan bekommen und jeder Spieler muss für sich um seine eigene Fitness kümmern. Außerdem sind alle Spieler in einer Whats-App-Gruppe, wo die Kommunikation aufrechterhalten wird.

Ligaportal: Werden aktuell die Spielergehälter weiterbezahlt oder gibt es eine Sonderabsprache mit den Spielern?

Reisner: Das ist zurzeit das Gesprächsthema, wie wir vorgehen sollen, auf jeden Fall wird es nächste Woche ein Ergebnis geben.

Ligaportal: Gehen Sie davon aus, dass im Frühjahr gar nicht mehr gespielt wird? Wenn ja, was würde das für die Finanzen Ihres Vereins bedeuten?

Reisner: Jede Antwort kann nur hypothetisch sein, daher will ich mich auf keine Spekulationen einlassen, es kann ja sein, dass es in drei Wochen wieder weitergeht.

Ligaportal: Stehen die Sponsoren in dieser schwierigen Situation weiterhin zum Verein bzw. zu ihren Zusagen?

Reisner: Die Sponsoren haben zur Zeit andere wirtschaftliche Schwierigkeiten, natürlich haben sie vorübergehend die Zahlungen eingestellt.

Ligaportal: Welche Maßnahmen wünschen Sie sich von der Bundesregierung, um die Vereine während bzw. nach dieser schweren Zeit zu unterstützen?

Reisner: Die Bundesregierung hat zurzeit andere Sorgen, als sich um die Probleme der Amateurvereine zu kümmern. Ich glaube nicht, dass es für uns Vereine einen Zuschuss geben wird. Wünschen kann man sich ja vieles und sollten wir doch etwas bekommen, dann nehmen wir das gerne an.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter