Der SC Bad Sauerbrunn peilt einen gesicherter Mittelfeldplatz an

Der SC Bad Sauerbrunn besticht durch seine Kontinuität, hat immer einen gesicherten Platz im Mittelfeld eingenommen und mit Heinz Kremser einen Langzeittrainer auf der Betreuerbank. Auf dem Transfermarkt war man auch nicht sehr aktiv, nur vier Neuzugänge sollen den Kader der Kampfmannschaft verstärken. Ligaportal befragte den Trainer Heinz Kremser, wie die Corona-Pause bewältigt wurde und welche Ziele man für die Zukunft hat:

Ligaportal: Wie hat die Mannschaft die fast viermonatige Pause überstanden, haben sie eigenständig trainiert, wie erfolgte die Kommunikation?

Kremser: „Meine Mannschaft hat sich mit einem Home-Trainingsplan fit gehalten, als Mitte Mai das Gruppentraining erlaubt war, haben wir dreimal wöchentlich trainiert, allerdings auf freiwilliger Basis, ich war positiv überrascht, dass fast alle Spieler daran teilgenommen haben Alle Spieler waren in einer sehr guten körperlichen Verfassung, man hat gesehen, die haben fleißig trainiert.. Am 13. Juli haben wir mit dem normalen Training begonnen, davor haben wir eine vierzehntägige Pause eingelegt“.

Ligaportal: Seid ihr auf dem Transfermarkt tätig gewesen?

Kremser: „Wir haben mit Philipp Knotzer, Arnold Ernst zwei Leistungsträger für die Kampfmannschaft geholt, Sebastian Tisch ist ein 17jähriges Talent, der wird mit dem Kader mittrainieren und Pierre Wang will noch einem Auslandaufenthalt fußballerisch wieder Fuß fassen und ist für die 1b vorgesehen“.

Ligaportal: Welche Ziele und Erwartungen habt ihr für die kommende Saison?

Kremser: „Als die Meisterschaft geendet hat, waren wir auf dem sechsten Tabellenplatz, ich wäre sehr neugierig gewesen, ob wir diesen Tabellenplatz gehalten hätten, wenn wir wieder in diesen Bereich kommen würden, wäre ich sehr zufrieden. Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben, mit einem gesicherten Platz im Mittelfeld wäre ich zufrieden und wenn wir im vorderen Drittel anklopfen würden, wäre das eine schöne Sache“.

Ligaportal: Wie ist es bisher mit den Vorbereitungsspielen gelaufen.

Kremser: „Wir haben gegen die Admira Juniors (Regionalliga Ost) mit 1:0 und gegen Vösendorf haben wir mit 2:0 gewonnen. Die Mannschaft hat ein kompaktes Auftreten mit einer guten Moral gezeigt, ich habe 20 Spieler eingesetzt und ich bin mit der gezeigten Leistung zufrieden“.

Ligaportal: Wie ist ihr Bauchgefühl bezüglich der kommenden Meisterschaft, kann sie zu Ende gespielt werden oder wird es einen Abbruch der Meisterschaft geben.

Kremser: „Das ist schwer zu sagen, wir wünschen uns alle, dass es endlich mit dem Fußball wieder losgeht, ich glaube und hoffe, dass die Meisterschaft am 21.08. starten wird“.

Zugänge: Philipp Knotzer, Arnold Ernst (beide Sigleß), Pierre Wang (Sportunion Mauer), Sebastian Tisch (Horn).

Abgänge: Tobias Petritsch (Mannswörth), Nemanja Radiojevic (Deutschland), Nikolas Pavlic (Neutal), Roman Schimandl (Stripfing), Timo Rzucidlo (Schattendorf).

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten