Vereinsbetreuer werden

Kohfidisch strebt gesicherten Mittelfeldplatz an

Der ASKÖ Kohfidisch ist grottenschlecht in die neue Saison der Burgenlandliga gestartet, nach sieben Runden hatte man nur drei Punkte auf dem Konto und ein Torverhältnis von 3:23. Die Tage von Trainer Attila Banfalvi schienen gezählt, mit einem Sieg und einem Unentschieden verließ man die Abstiegszone und am Ende der Herbstsaison hatte sich der ASKÖ auf dem 9. Tabellenplatz positioniert. Aber für die kommende Frühjahrssaison droht schon wieder Ungemach, fünf Spieler verlassen den Verein, darunter auch Stammspieler. Ligaportal sprach mit dem sportlichen Leiter Paul Toth.

Ligaportal: Hatte man sich in der Vereinsführung des ASKÖ nach dem miserablen Start in die neue Saison schon Gedanken über einen neuen Trainer gemacht?

Toth: „Nein, denn wir stehen hinter unserem Trainer und der konnte nichts dafür, dass einige Spieler das Home-Training nicht ernst genommen haben und mit einem konditionellen Rückstand zum ersten Training erschienen sind. Außerdem hatten wir in den ersten sieben Runden das gesamte Spitzenquartett als Gegner gehabt. Aber je länger die Meisterschaft gedauert hat, umso besser sind wir ins Spiel gekommen und haben diese dann auf einem guten neunten Tabellenrang beendet.“

Ligaportal: Was war ihrer Meinung nach für den katastrophalen Beginn der Meisterschaft schuld, hatte man viele Neuzugänge zu verkraften gehabt?

Toth: „Nein, es waren nur zwei Neuzugänge, ansonsten ist die Mannschaft gleichgeblieben, wie gesagt, ich führe diesen Fehlstart auf den schlechten körperlichen Zustand einiger Spieler zurück.“

Ligaportal: Bis zum heutigen Zeitpunkt verlassen in der Winterpause fünf Spieler, teilweise Stammspieler den Verein, hat der ASKÖ schon neue Spieler an der Angel?

Toth: „Michael Wölfer, Andreas Fixl und Dominik Farkas sind zu anderen Vereinen gewechselt, Matthias Dürnbeck hat seine Karriere beendet. Was Torhüter David Kraft in Zukunft macht, ist offen. Wir planen zwei Neuzugänge, haben viele Gespräche mit Spielern geführt, unter anderem mit einem Abwehrspieler, die Verhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss.“

Ligaportal: Es kursieren Gerüchte, dass eine mögliche Frühjahressaison nur unter einer 2G-Regelung abgehalten werden könnte, das heißt, alle eingesetzten Spieler müssen geimpft oder genesen sein, wie sieht es diesbezüglich in ihrer Mannschaft aus?

Toth: „So viel ich weiß, sind alle unsere Spieler geimpft, außerdem sind diese Vorgaben noch nicht offiziell verkündet worden.“

Ligaportal: Welche Erwartungen haben sie für das Frühjahr?

Toth: „Ich erwarte, dass sich für das kommende Jahr eine Mannschaft formiert, die einen guten Fußball spielt und wir uns auf einem gesicherten Mittelfeldplatz in der Tabelle positionieren und nichts mit dem Abstieg zu tun haben.“