Vereinsbetreuer werden

SC Pinkafeld: Mit Patrick Bürger volle Kraft voraus

Der SC Pinkafeld hat sich in der Herbstsaison lange im Spitzenfeld der Tabelle in der Burgenlandliga gehalten, ehe der SC ab dem 10. Spieltag gegen die drei bestplatzierten Mannschaften mit zwei Niederlagen und nur einem Remis Punkte abgeben musste und sich auf dem 5. Tabellenplatz platzieren konnte. Nun hat man in der  Winterpause einen Transferknüller gelandet, der auch von Oberwart umworbene Ex-SVM-Goalgetter Patrick Bürger wurde an Land gezogen. Der zweifache ÖFB-Teamkicker kommt von Zweitligist Lafnitz, wo er zuletzt in der steirischen Landesliga in der zweiten Mannschaft auflief. Durch den Transfer des 34-Jährigen ist der SC gerüstet, die vordersten Plätze anzugreifen. Ligaportal sprach mit Trainer Maximilian Senft über die vergangene Herbstmeisterschaft und die Erwartungen für das kommende Frühjahr:

Ligaportal: Wie erlebten Sie die Herbstmeisterschaft? Gegen Ende der Saison hat man ein wenig geschwächelt und ist auf dem 5. Tabellenplatz gelandet. Welche zentralen Erkenntnisse ziehen Sie aus der Analyse der Hinrunde? Wo hat die Mannschaft das größte Verbesserungspotenzial?

Senft: „Unsere Gegner haben Adoptionen gegenüber der letzten Saison vorgenommen und dann tiefer gegen uns verteidigt, das hat natürlich eine Anpassung unsererseits gebraucht, die aber relativ gut funktioniert hat. Luft nach oben haben wir im Konterfußball und bei Standards, das hat uns gegen vordere Mannschaften einige Punkte gekostet. Zum Ende der Saison haben wir mit Verletzungen zu tun gehabt und mussten brutal ans Limit gehen.“

Ligaportal: Wie ist euch der Clou mit Patrick Bürger gelungen, den Oberwart auch ganz gerne gehabt hätte und was erwarten sie von der Neuverpflichtung?

Senft: „Wir waren über den Dezember hinaus mit ihm im Austausch, wie er sich das bei uns vorstellen kann und sind nun sehr happy, dass uns der Transfer gelungen ist. Wir erwarten von ihm natürlich, dass er Tore für uns schießt und andererseits, dass er mit seiner Erfahrung eine Führungsrolle in der Mannschaft übernimmt, was sich bereits in den letzten zwei Wochen im Training und im Vorbereitungsspiel gezeigt hat.“

Bürger

Co-Trainer Christian Haselberger, Chef-Coach Maximilian Senft und Neuzugang Patrick Bürger

Ligaportal: Gibt es weitere Transfers?

Senft: „Wir haben am Wochenende Máté Béla vom SV Welgersdorf verpflichtet, Gábor Hart verlässt uns Richtung Grafenschachen.“

Ligaportal: Wie steht es um den Fitnesszustand der Spieler? Haben alle Akteure ihre Home-Trainings in ausreichendem Maße absolviert? Wie ist Ihr Eindruck diesbezüglich? Das erste Vorbereitungsspiel gegen Rechnitz hat man mit 0:3 verloren. Welche Erkenntnisse ziehen Sie aus diesem Test?

Senft: „Die Spieler haben das Heim-Trainingsprogramm wie schon im letzten Jahr professionell und seriös durchgeführt. Das Vorbereitungsspiel gegen Rechnitz kann man nicht als Maßstab nehmen, wir haben komplett durch gewechselt, jeder Spieler hat nur 45 Minuten gespielt, es kamen auch viele U-23 Spieler zum Einsatz.“

Ligaportal: Welche Erwartungen haben sie für das Frühjahr?

Senft: „Dass wir uns fußballerisch weiter entwickeln werden, natürlich aber auch Ergebnisse einfahren wollen. Die Mannschaft ist vom Charakter her absolut top, es macht richtig Spaß zu sehen, mit welchen Enthusiasmus alle dabei sind und sich auf die Frühjahrssaison freuen.“

 

Foto: Franz Weber