Burgenlandliga

Erstmals in Vereinsgeschichte: SK Pama steigt in die Burgenlandliga auf

Es war eine erfolgreiche Saison für den SK Pama, Meister in der II. Liga Nord sowie das Erreichen des Halb-Finales im Raiffeisencup, indem man knapp mit 0:2 gegen den RLO-Verein Draßburg verloren hat. Nun kann man das erste Mal in der Vereinsgeschichte Burgenlandligaluft schnuppern und man möchte wie jeder Aufsteiger das erste Jahr gut überstehen und nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Außerdem hat man den führenden der Torschützenliste, Marcel Szikonya, in den eigenen Reihen.  Trainer Zoltan Fekete hat eine hervorragende Arbeit geleistet, wird aber den Verein aus persönlichen Gründen verlassen.

 

Ligaportal.at sprach Obmann Dieter Steiner, welche Erwartungen, Hoffnungen und Ziele man für die erste Saison in der Burgenlandliga hat.

Ligaportal:  Im Vorjahr hat der SK die Saison im Tabellenmittelfeld beendet, wie kam es in diesem Jahr zu einer solchen Leistungssteigerung, hat man im Sommer 2023 viele neue Spieler verpflichtet?

Steiner: „Nein, haben wir nicht, wir sind mit der fast selben Mannschaft in die letzte Saison gegangen, nur Trainer Zoltan Fekete ist neu hinzugekommen. Die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und ist immer besser geworden und war nicht dann nicht mehr zu bremsen. Das Jahr war ein Wahnsinn, was die sportlichen Erfolge betrifft.“

Ligaportal: Nachdem Zoltan Fekete überraschend das Handtuch geworfen hat, muss man einen neuen Trainer verpflichten. Hat man schon Kontakte zu einem Coach aufgenommen?

Steiner: „Fekete hat aus persönlichen Gründen das Handtuch geworfen, ihm sind die Fahrten in der Burgenlandliga zu weit, er möchte weiterhin in der II. Liga Nord bleiben. Wir führen zurzeit Gespräche mit verschiedenen Trainern und hoffen, dass es bald zu einem Abschluss kommen wird.“

Ligaportal: Wie sieht es mit dem Kader aus, sind viele junge, entwicklungsfähigen Spielern vorhanden und auf welchen Positionen gibt es noch einen Handlungsbedarf, wird ein sogenannter Kapazunder verpflichtet, der die Mannschaft auf dem Spielfeld führen soll?

Steiner: „Die Mannschaft bleibt erfreulicherweise komplett, wir hoffen, dass unser Kapitän Christian Hafner noch ein Jahr dranhängt, bevor er sein Karierende bekannt gibt. Wir werden uns in der Breite noch verstärken. Einen Kapazunder brauchen wir nicht, denn bei uns ist die Mannschaft der Star.“

Pama

Ligaportal: Wie stehen die Spieler der U-23 dazu, bei Spielen in den Süden vom Burgenland eine lange Busfahrt auf sich zu nehmen?

Steiner: „Ältere Spieler der Reserve möchten sich das nicht antun, aber wir haben schon einige Anfragen von jüngeren Spielern aus der Umgebung, die gerne in der U-23 der Burgenlandliga spielen möchten.“


Ligaportal: Welche Erwartungen haben Sie für das erste Jahr in der Burgenlandliga?

Steiner: „Wir möchten so schnell wie möglich in die Liga hineinfinden und Punkte sammeln, damit wir keinen Platz im Tabellenkeller einnehmen werden.“

 

Foto: SK Pama

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Burgenland
 
Tips
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter