Burgenlandliga

Sensationeller Durchmarsch des SV Mattersburg 2020

Nun ist es vollbracht, der SV Mattersburg schaffte den Durchmarsch von der 2. Klasse Mitte in die Burgenlandliga, im Burgenland ein einzigartiger Erfolg. Bereits vor dem Ende dieser Saison schnürte man ein Transferpaket und verpflichtete spielstarke Spieler aus der Burgenlandliga.

 Strodl

Die Macher des Erfolges vom SV Mattersburg 2020: Manfred und Hilda Strodl mit der Meisterschale 

Ligaportal sprach mit dem Macher des Erfolges, Manfred Strodl und dem sportlichen Leiter Mauro Abdihodzic, was die Gründe für diesen Durchmarsch waren.

Ligaportal: Als sie den SV Mattersburg 2020 ins Leben gerufen hatten, haben sie mit diesem Erfolg gerechnet? In einem Interview im Jahre 2020 haben sie Folgendes gesagt: „Wenn die Jungen zusammenhalten, können sie in fünf bis sechs Jahren sehr viel erreichen. Sie schaffen den Aufstieg in die 1. Klasse, in ein paar Jahren vielleicht auch in die Landesliga.“  Jetzt habe sie den Sprung in die Landesliga innerhalb von drei Jahren geschafft. Sind sie sehr überrascht über diesen Erfolg?

Strodl: „Es haben viele mitgewirkt, Glück war auch dabei und die Begeisterung bei den Fans, den Trainern und den Spielern und wie es aussieht, haben wir nichts Falsches gemacht. Es ist eine großartige Stimmung im Stadion, die Zuschauer kommen auch von außerhalb Mattersburg zu uns. Aber wir müssen weiterhin alle zusammenhalten, damit der Erfolg bleibt.“

Ligaportal: Haben sie das Team der Funktionäre und Trainer selbst zusammengestellt oder gab es dafür Berater?

Strodl: „Für Trainer Josef Kühbauer war es eine Herzensangelegenheit, den Trainerjob beim SVM 2020 zu übernehmen, da er ein Mattersburger ist und die Zusammenarbeit der Funktionäre mit der sportlichen Leitung hat von Beginn an perfekt funktioniert.“

Ligaportal: Haben sie das finanzielle Fundament für den Neubeginn allein zur Verfügung gestellt oder gab es noch andere Sponsoren?

Strodl: „Den Start haben wir mit MS-Bau allein finanziert, aber im Laufe der Zeit und mit den sportlichen Erfolgen sind immer mehr Sponsoren dazugekommen. Ich wollte die finanzielle Basis mit vielen Sponsoren festigen und das ist uns auch gelungen.“

Ligaportal: Waren sie bei den Neuverpflichtungen der Spieler involviert?

Strodl: „Die sportliche Leitung und ich setzten uns zusammen, dann wird mit dem Spieler gesprochen, wichtig ist, dass er charakterlich in unsere Mannschaft passt, ob seine Einstellung in Ordnung ist, denn einen Spieler, der nur wegen des Geldes zu uns kommt, den brauchen wir nicht. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben wir bei den Verpflichtungen neuer Spieler immer das Richtige gemacht und ich hoffe, dass es auch in Zukunft so bleiben wird.“

Ligaportal: Wird sich der SV in der Burgenlandliga im oberen Tabellendrittel etablieren?

Strodl: „Das Ziel der sportlichen Leitung und mir war, dass wir Verstärkungen holen, um in der Burgenlandliga vorn mitzuspielen. Nach den ersten Runden werden wir sehen, wie es sich entwickelt; wie sich die neuen Spieler in die Mannschaft integrieren. Wir haben in den ersten fünf Begegnungen drei Heimspiele und mit etwas Glück können wir die Spiele auf eigenem Rasen gewinnen. Ich bin ein Optimist und glaube an unseren Erfolg.“

Wir wechseln den Gesprächspartner und kommen zum sportlichen Leiter Mauro Abdihodzic.

Strodl1

Haben gut zu lachen: Manfred Strodl und der sportliche Leiter Mauro Abdihodzic

Ligaportal: Fast 100 Treffer erzielt, nur eine Niederlage kassiert und mit 26 Punkten Vorsprung Meister geworden, haben sie vor der Saison mit diesem Ergebnis gerechnet?

Abdihodzic: „In diesem Ausmaß habe ich nicht damit gerechnet, wir wollten schon vorn mitspielen, aber dass wir mit so einem Vorsprung Meister werden, war überragend.“

Ligaportal: Sie haben bereits vor dem Ende der letzten Saison fünf neue Spieler verpflichtet. Haben sie diese bei Spielen in ihrer Mannschaft beobachtet oder wussten Sie über deren Spielstärke Bescheid.

Abdihodzic: „Wir haben gewusst, wen wir holen wollten, damit wir uns in jeder Position doppelt aufstellen können. Bei den Abgängen waren es, mit Ausnahme von Mirza Sejmenovic junge Spieler, denen wir ermöglicht haben, bei anderen Vereinen Spielpraxis zu sammeln, bevor sie bei uns auf der Ersatzbank versauern. Unser Plan ist, in der Saison 2025/26 eine 1b-Mannschaft zu machen.“

Ligaportal: Der Co-Trainer Marko Amminger ist weg, habt ihr dafür schon Ersatz?

Abdihodzic: „Ja, Michael Schranz wird der neue Co-Trainer, für die Reserve haben wir Aleksander Kracunovic als Trainer verpflichtet.“

Ligaportal: Wie lautet das Ziel für die kommende Saison?

Abdihodzic: „Wir möchten uns in der Liga etablieren und im oberen Drittel der Tabelle mitmischen.“

Ligaportal: Wie viele Punkte erhoffen sie sich nach den ersten fünf Runden?

Abdihodzic: „Wenn wir zehn bis elf Punkte machen, können wir sehr zufrieden sein.“

 

Fotos: Strodl

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Burgenland
 
Tips
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter