SC Pinkafeld überzeugt gegen Parndorfer Amateure

Beim Samstagsspiel der Burgenlandliga zwischen den Gastgebern des SC Pinkafeld und den Gästen des SC/ESV Parndorf Amateure gab es einen klaren Heimsieg für die Mannen von Andreas Konrad, sicherte man sich in souveräner Manier den Klassenerhalt. Mit 4:1 schickte man den Meister nach Hause, der zwar als Tabellenführer die Ligagewonnen hat, aufgrund des Abstiegs der Parndorfer A-Mannschaft in die Regionalliga aber nicht aufsteigen dürfen.

 

Die Partie verlief in der ersten Halbzeit relativ offen, wobei man bei Pinkafeld merkte, dass man zum Abschluss noch gewinnen wollte. Lange war man in dieser Saison in der Nähe der Abstiegsregion, im Endeffekt hatte man mit diesem aber nichts zu tun. Die verdiente Führung für die Hausherren kam in Minute 32, als Marc Kerschbaumer, der in den letzten Wochen bereits stark aufspielte zum 1:0 traf. Dominik Weiss legte kurz darauf nach und stellte mit einem schönen Treffer auf 2:0, was auch der Pausenstand war. Nach der Pause waren die Pinkafelder dann klar besser, Parndorf hatte wenig entgegenzusetzten.

 

Pinkafeld macht alles klar

„Die zweite Halbzeit haben wir speziell zu Beginn etwas verschlafen, dafür wurden wir bitter bestraft“, so von Parndorfer Funktionärsseite, denn Dominik Weiss war es, der kurz nach dem Wechsel das 3:0 erzielte, ein Doppelpack für den Pinkafelder. Parndorf konnte zwar durch Thomas Regner den Anschlusstreffer erzielen, doch Dominik Weiss war an diesem Abend der beste Mann und stellte dies mit seinem Treffer zum 4:1 Endstand auch unter Beweis. „Wir waren über 90 Minuten eigentlich besser und haben deshalb auch verdient gewonnen“, hieß es nach dem Spiel von der Pinkafelder Trainerbank. Parndorf beendet die Saison wie bereits erwähnt als Tabellenführer, Pinkafeld rangiert am Ende auf Rang zwölf.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter