Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Oberwart entführt drei wichtige Punkte aus Stegersbach

SV Stegersbach
SV Oberwart

SV Stegersbach empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenvierzehnten SV Oberwart und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied der SV Stegersbach mit 1:0 für sich, Oberwart sicherte sich am Ende den Sieg in einem tollen Südderby.


Keine Tore zu Beginn

Stegersbach dominierte in der ersten Viertelstunde und spielte mutig, dennoch hatten die Oberwarter bereits zu Beginn die besseren Möglichkeiten. Nach guten 20 Minuten gingen die Gäste dann aber in Führung nach einem Eckball. Christoph Koch versenkte das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 20 Minuten: 0:1. In der ersten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt drei Mal zur gelben Karte (Christoph Zotter 12.; Marcel Pomper 36.; Franz Faszl 43.). Oberwart hielt die knappe Führung bis zur Pause, von Stegersbach kam relativ wenig mehr.

Herrklotz mit der Entscheidung

Auch im zweiten Durchgang gaben zunächste die Oberwarter ordentlich Gas. Thomas Herrklotz nutzte in Minute 55 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertete zum 0:2. Der eingewechselte Philip Penzinger bedankte sich ebenfalls bei seinem Trainer für das entgegengebrachte Vertrauen und ließ die Fans jubeln. Danach hatte man auch die Chance auf das 4:0, doch man vergab und im gegenzug wurde man noch einmal überrumpelt. Denn im Anschluss daran setzte sich Sebastian Zier durch und konnte sich in Minute 84 als Torschütze zum 1:3 feiern lassen, Stegersbach begann jetzt einen wahren Sturmlauf, es reichte aber nicht mehr für das Remis. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und der SV Oberwart durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Trainer Jürgen Halper, SV Oberwart:
"Das war heute auch spielerisch sehr ansehnlich, auch wenn noch immer der eine oder andere Fehler passiert ist, aber das ist kein  Wunder, wenn man einen 16-Jährigen und zwei 18-Jährige in der Startelf und einen 15-Jährigen auf der Wechselbank hat. Was mich bei aller Freude über den mehr als verdienten Sieg ärgert, ist das vollkommen unnötige Gegentor. Wir schaffen es einfach momentan nicht, einmal mit einem Zu-Null aus dem Stadion zu gehen, da haben wir noch einiges an Arbeit vor uns."

Die Betsen: Herrklotz, Koch

 

Quelle: svo.at

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus