Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ASV Draßburg feiert 5. Heimsieg in Folge

ASV Draßburg
St. Margarethen

In der Burgenlandliga empfing der Tabellenerste ASV Draßburg in der 13. Runde den Tabellenvierten SV Sankt Margarethen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASV Draßburg mit 4:2 das bessere Ende für sich. Nach einer ersten Halbzeit, die etwas vom Winde verweht wurde, zeigten beide Teams in der zweiten halbzeit, was in ihnen steckt.


Fabian Kornholz bringt ASV Draßburg früh in Front

Draßburg hatte in der noch windstillen Zeit die besseren Möglichkeiten, man ging nach einem super Assist von Hrustanbegovic, der den Ball mit der Ferse weiterleitete, in Führung, Kornholz traf via Innenstange. Danach setzte allerdings der starke Wind ein, ein Fußballspiel wurde für kurze Zeit beinahe unmöglich. Viele Bälle werden teilweise weit abgetragen und so ging es mit der knappen Führung für die Draßburger in die Halbzeit.

Spiel wird besser

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann deutlich besser, weil auch der Wind nachgelassen hatte, die Gäste kamen dann nicht unverdient zum Ausgleich. Philipp Reinisch versenkte nach 51 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:1, er war per Abstauber zur Stelle und er schoss trocken ein. Die Hausherren hatten dann durch Sari eine gute Chance, doch Margarethen Goalie Wenzl hielt sehr stark, wenig später war aber auch er geschlagen. In der 74. Minute war es Hrustanbegovic, der auf 2:1 stellte. Er traf nach einem Foul an Sari vom Elferpunkt, zuvor gab es etwas Aufregung, als Gäste Coach Kausich auf die Tribüne geschickt wurde. Kummer traf wenig später aus spitzem Winkel die Stange, dies sollte die knappe Niederlage der Gäste besiegeln. Draßburg bleibt zu Hause damit weiterhin eine absolute Macht und sichert sich weiterhin den Platz an der Tabellenspitze in der Burgenlandliga!

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus