Siegendorf wieder mit bärenstarker Hinrunde

Auf eine erneut ganz starke Hinrunde konnte der ASV Siegendorf in der vergangenen Herbstmeisterschaft zurückblicken. Bereits im letzten Jahr zeigte man als Aufsteiger, dass man keine Anpassungschwierigkeiten an die höchste Spielklasse des Burgenlandes hatte. Durch gezielt gute Transfers konnte man auch heuer wieder für positive Schlagzeilen sorgen, es scheint, dass der Fußball in Siegendorf in den letzten 3 Jahren eine reine Erfolgsstory war und ist. Wir haben mit einem der Hauptverantwortlichen kurz darüber gesprochen, Siegendorfs sportlichem Leiter Harald Mayer.

 

Gleich zu Beginn der Saison hatten die Siegendorfer einen echten Kracher, das Cupduell wurde gegen Sturm Graz geschlagen, dass man zwar 0:2 verlor, sich aber teuer verkaufen konnte. So ging es dann auch in der Meisterschaft weiter, trotz einer überraschenden Niederlage zum Auftakt gegen Leithaprodersdorf, zeigte man schnell wieder, dass man sich wohl auch dieses Jahr wieder oben festsetzen wird. Am Ende der Hinrunde liegt man auf dem hervorragenden zweiten Platz, ein Umstand, der die Siegendorfer natürlich freut. "Wir sind sehr zufrieden, was die Burschen in der Hinrunde gezeigt haben", ist Siegendorfs Harald Mayer zufrieden.

Vizemeister als Ziel

Dank der guten Hinrunde will man natürlich auch in der Rückrunde wieder aufzeigen. "Draßburg ist der Favorit, ich denke nicht, dass man sie noch einholen kann. Wir wollen einfach oben dran bleiben", so Mayer weiter. Der Vizemeistertitel scheint alles andere als unrealistisch, den mit 33 Toren zählt man Offensiv zu den stärksten Teams der gesamten Liga, dies will man auch fortführen.

Leichte Veränderungen im Kader wird es trotz der guten Performance dennoch geben, 2 Legionäre, nämlich Dusan Dzibela (Fc Andau) und Filip Deket haben die Siegendorfer bereits verlassen, Zugänge sollen eventuell folgen, hier ist allerdings noch nichts unterschrieben.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten