Spielberichte

Horitschon rettet Punkt gegen Stegersbach

An einem trüben Samstagnachmittag gab es heute in Horitschon ein trefferreiches Spiel der Burgenlandliga zusehen. In einer bis zum Abpfiff spannenden Partie sahen die Zuschauer gleich 6 Mal den Ball im Netz beim 3:3 zwischen dem ASK Horitschon/Unterpetersdorf und dem SV Stegersbach. Horitschon konnte sich mit dem Punkt auf Platz 5 schieben, während der SV Stegersbach wohl 2 wichtigen Punkten im Abstiegskampf nachtrauern wird.

 

Horitschon gedanklich noch in der Winterpause

Der SV Stegersbach startet wach in die Partie, während auf Seiten der Horitschoner einige im Gedanken wohl noch in der Winterpause waren. So kam auch eine schnelle 2:0 Führung für die Gäste zustande nach einem Doppelpack von Enes Rujovic in den Minuten 17 und 25. Der ASK Horitschon erfing sich dann aber und konnte verdient den Anschlusstreffer zum 1:2 in der 40. Minute durch Patrick Derdak erzielen.

Spannend bis in die Schlussphase

Das muntere Hin- und Her zwischen den beiden Mannschaften setzte sich in der zweiten Hälfte des Spiels fort. Es dauerte allerdings 20 Minuten bis Sebastian Zier in der 65. Minute zum 1:3 für Stegersbach traf und viele schon dachten, dass dies nun die Vorentscheidung war. Da kurz nachdem Treffer weitere Chancen auf Seiten der Stegersbacher zu einem möglichen 1:4 folgten, blieb der Eindruck der Entscheidung bestehen bis in Minute 74. Da schnürte Patrick Derdak seinen Doppelpack und machte die Partie mit dem 2:3 nochmal spannend. In der 82. Minute gibt es dann den unter Fußballern meist gefürchteten Pfiff: Schiedsrichter Claus Wisak zeigt auf den Punkt und pfeift Elfmeter für die Heimmannschaft. Noel Kustor schnappt sich das Leder und verwandelt souverän zum 3:3. Das war zugleich auch der Endstand dieser spannenden Partie in der es nicht nur 6 Tore gab, sondern auch gleich 7 gelbe Karten. Die Betroffenen waren: Lukas Zlatarits, Philip Wessely, Markus Lehrner bzw. Istvan Makai, Christian Wittmann, Jakob Peischl und Kevin Baumgartner.


Beim ASK Horitschon freut man sich zwar über die bewiesene Moral der Mannschaft, ist jedoch unzufrieden mit dem verschlafenen Auftritt in Hälfte eins wie uns Co-Trainer Matthias Bleyer wissen ließ. Für Stegersbach hingegen wird es im Kampf um den Klassenerhalt immer enger und man läuft Gefahr endgültig von den Vorderplätzen abzureissen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten