Heimstärke bleibt bestehen – FC Deutschkreutz mit Kantersieg gegen SV Eltendorf

Eines der aktuellen Teams der Stunde in der Burgenlandliga, ist zurzeit der FC Deutschkreutz. Mit einem 4:1 gegen den SV Eltendorf konnte bereits der 7. Heimsieg der Saison eingefahren werden und ein Sprung von 7 auf 4 in der Tabelle gemacht werden. Während sich die Gastgeber also nach 18 Runden im Spitzenfeld der Liga wieder finden, kommt Eltendorf nicht in die Gänge und ist nun bereits seit vier Spielen sieglos.

Blitzstart der Gastgeber

Bereits nach in der 4. Minute schlug der Ball ins Netz der Gäste ein: Nach einem Eckball für Deutschkreutz kann sich Christopher Lipowksy gut durchsetzen und traf aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Gastgeber. Danach wollten zunächst die Gäste das Ruder übernehmen, konnten allerdings nicht dem Tor der Deutschkreutzer nahe kommen. Die Gastgeber zeigten in der 38. Minute hingegen wie es funktioniert: Nach einem idealen Lochpass steht David Lämmermeyer zur Stelle und knallt den Ball unter die Latte zum 2:0 für Deutschkreutz. In der 42. Minute folgte dann der nächste Schock für die Gäste aus Eltendorf: Torhüter Georg Kraus muss verletzt vom Platz, nach ersten Schätzungen könnte es sich um eine erneut schwere Verletzung handeln. Das Ligaportal.at-Team wünscht an dieser Stelle eine gute und rasche Besserung! Für ihn kam Sebastian Marx in die Partie. Nach dem Torwartwechsel geschah nichts mehr in der ersten Halbzeit und es blieb beim Pausenstand von 2:0.

Torreiche Schlussphase

Die zweite Halbzeit begann mit einer Feldüberlegenheit für die Gäste aus Eltendorf, allerdings konnte weiterhin zunächst keine Torgefahr zustande gebracht werden. Ab der 68. Minute musste der SV Eltendorf dann auch noch zu zehnt weiterspielen: Sandro Csencsits flog mit einer gelb-roten Karte innerhalb kürzester Zeit vom Platz. Doch die Steigerung gegenüber der ersten Halbzeit blieb bestehen und wurde dann auch belohnt: In der 78. Minute landete ein abgefälschter Freistoß von Nikola Golenja im Tor zum 2:1-Anschlusstreffer. Dieses Tor sorgte allerdings für einen Weckruf der Gastgeber aus Deutschkreutz und in der 89. Minute sorgte ein Eigentor von Lukas Unger mit dem 3:1 für die Entscheidung dieser Partie. In der Nachspielzeit legte Florian Szaffich noch eines drauf und das Spiel endete schließlich mit 4:1 für Deutschkreutz.

Willi Kroker (Sektionsleiter FC Deutschkreutz): „Es war ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft mit einem verdienten Sieg. Allerdings fiel er in Betracht des Spielverlaufs vielleicht ein Tor zu hoch aus.“

Die Besten des Spiels

Deutschkreutz: Daniel Bader (Tor), Daniel Hartyan, Christopher Lipowksy (Verteidigung)
Eltendorf: keiner

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten