Spielberichte

Kantersieg – ASK Kohfidisch setzt sich klar gegen ASK Horitschon durch

In der 22. Runde der Burgenlandliga trafen der ASK Kohfidisch und der ASK Horitschon aufeinander. Wer heute auf das Endergebnis richtig tippte, darf sich wohl über eine schöne Geldsumme freuen: Nach einer 0:7-Klatsche in Bad Sauerbrunn, erholte sich der ASK Kohfidisch perfekt und konnte heute den ASK Horitschon mit 3:0 nachhause schicken. In der Tabelle setzt man sich damit weiter von den letzten zwei ab, bleibt aber weiterhin vier Punkte hinter Markt Allhau.

Mangelnde Effizienz verhindert früheres Tor

Nach allen Vorzeichen nach, wäre heute eigentlich Horitschon zu favorisieren gewesen, doch der ASK Kohfidisch präsentierte sich in einer ganz anderen Verfassung als eine Woche zuvor und startete von Anfang an gut in die Partie. In der 19. Minute wurde es erstmals richtig gefährlich, doch die Latte rettete den ASK Horitschon vor einem frühen Rückstand. Es folgten weitere Chancen für Kohfidisch, doch es dauerte bis zur 44. Minute bis man endlich jubeln konnte: Mark Horvath zieht vom 16er ab und trifft unhaltbar ins lange Eck zum 1:0. Vom ASK Horitschon kam in der ersten Halbzeit wenig und so ging es mit dem 1:0 für Kohfidisch in die Pause.

Horitschon drohte Packung

Auch nach dem Wiederanpfiff blieb der ASK Kohfidisch die klar spielbestimmende Mannschaft, scheiterte jedoch weiter an sich selbst und am starken Gästekeeper Julian Böhm. In der Schlussphase häuften sich erneut die Chancen und vorm allem dem Aktivposten Julian Binder fehlte das kleine Quäntchen Glück im Torabschluss. In der 87. Minute war es dann endlich soweit und nach einer guten Kombination braucht Binder nur mehr ins leere Tor schieben und er krönt seine starke Leistung mit dem 2:0 für Kohfidisch. Nur eine Minute später übt Julian Binder sich auch noch als Vorlagengeber und sein Stanglpass findet Nicolas Oswald, der zum 3:0 trifft. Nachdem der ASK Horitschon auch im zweiten Durchgang wenig Torgefahr ausstrahlte, blieb es beim 3:0-Sieg für die Gastgeber, die damit die perfekte Antwort auf den vorhergegangenen Spieltag lieferten.

Attila Banfalvi (TR Kohfidisch): „Es war heute eine starke Leistung der Mannschaft. Die Laufbereitschaft, die Zweikampfstärke, fast alles war heute perfekt. Das Einzige was mich etwas verärgerte war die fehlende Chancenverwertung, doch es klappte dennoch mit dem Sieg.“

Die Besten

Kohfidisch: Julian Binder (Sturm)
Horitschon: keiner

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus