Spielberichte

Oberwart souverän – Stegersbach kurz vorm Abschied

In der 26. Runde der Burgenlandliga kam es zu einem südburgenländischen Duell zwischen dem SV Oberwart und dem SV Stegersbach. Der SV Oberwart ging als Favorit in diese Partie und wurde dieser Rolle mit einem 3:0-Heimsieg auch gerecht. In der Tabelle sind die Gastgeber damit  - zumindest bis zu den morgigen Spielen - am dritten Platz. Der SV Stegersbach hingegen ist mittlerweile nur mehr dank der Strafverifizierung des Pinkafeld-Match noch nicht abgestiegen und bleibt mindestens 10 Punkte hinter einen Nicht-Abstiegsplatz.

„Lebensversicherung“ Herrklotz bringt Führung

Die Vorzeichen dieser Partie waren tabellarisch also klar, doch der SV Stegersbach ließ sich vorerst nicht so einfach abschreiben und hatte auch die erste große Torchance des Spiels. Enes Rujovic kann seinen gefährlichen Kopfball jedoch knapp nicht im Tor unterbringen, es wäre vermutlich das 0:1 gewesen. Das alte Sprichwort mit der Fahrradkette wird allerdings jetzt nicht aufgewärmt, aber das erste Tor des Spiels gehörte dann doch dem Favoriten: Thomas Herrklotz schraubt sein Torekonto auf 20 Saisontore und trifft zum 1:0 für den SV Oberwart in der 13. Minute. Nach dem 1:0 blieb die Partie jedoch zunächst ausgeglichen und beide Mannschaften konnten sich Chancen herausspielen. Tore fielen jedoch bis zum Pausepfiff keine mehr, es blieb beim 1:0.

Stegersbach geht die Luft aus

Nach dem Pausenpfiff wurde der SV Oberwart stärker und das wurde in der 53. Minute belohnt, Peter Gergö traf nach einer guten Kombination zum 2:0. Das Tor brach den SV Stegersbach moralisch und das Spiel war eigentlich vorentschieden. Der SV Oberwart hingegen wurde im Laufe der Partie immer stärker und stärker und spielte sich einige Chancen heraus. In der 73. Minute passte sich das Ergebnis nun auch den Spielverlauf an und wieder einmal war es Thomas Herrklotz, der sich mit Saisontor Nummer 21 belohnen durfte und das 3:0 für Oberwart erzielte. Es hätten noch weitere Tore fallen können, doch Stegersbachgoalie Gergely Levay konnte mit einigen guten Paraden ein höheres Debakel verhindern.

Gerald Schmalzer (Pressesprecher SV Oberwart): „Es war heute eine flotte Partie, auch wenn unser Werk erst ab der 10. Minute ins Laufen kam. Am Ende geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Das Spiel nächste Woche gegen Eltendorf wird richtungsweisend sein, ob wir der beste Südverein bleiben können.“

Die Besten

Oberwart: Christoph Koch, Andreas Müllner (Verteidigung), Thomas Herrklotz (Sturm)
Stegersbach: Gergely Levay (Tor)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten