Spielberichte

SC/ESV Parndorf II stellt Draßburg ein Bein

Parndorf II
ASV Draßburg

Am Samstag durften sich die Besucher in der Burgenlandliga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC/ESV Parndorf II und ASV Draßburg freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASV Draßburg mit 2:0 das bessere Ende für sich, die Draßburger kamen als überlegener Tabellenführer nach Parndorf, dort sollte man allerdings diesmal Punkte lassen müssen.


Keine Tore in Halbzeit 1

In der ersten Halbzeit wartetenn die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Die Zuseher sahen aber ein hochmotiviertes Heimteam, dass sich dem Tabellenführer gegenüber stellte, die Hausherren agierten mit hoher Lauf und Kampfbereitschaft, Draßburg stand in den ersten 45 Minuten aber sehr gut und so blieb es zur Pause beim 0:0 im Topspiel der Burgenlandliga.

Parndorf in Durchgang zwei mit Blitzstart

In den zweiten 45 Minuten nahm die Partie dann Fahrt auf. Der frisch gebrachte Christoph Schneider stellte seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis und traf zur Parndorfer Führung. Draßburg wirkte aber nur kurz geschockt, ein Weitschuss von Csmarich fand den Weg ins Tor, der Ausgleich! Doch die Hausherren ließen nicht locker, in der 81. Minute fand der gegnerische Tormann in Tobias Petritsch seinen Meister, der gekonnt auf 2:1 stellte. Philipp Hauser, der in der 89. Minute ins Spiel gekommen war, dankte es dann wenig später seinem Trainer für die Einwechslung und traf zur Entscheidung. Nach dem Schlusspfiff bejubelte so Parndorf II drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen ASK Kohfidisch. ASV Draßburg hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Leithaprodersdorf die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Wir waren heute bis in die Haarspitzen motiviert und haben uns diesen Sieg wirklich verdient", fand Parndorfs Erfolgscoach Didi Firmkranz klare Worte.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten