Ausrufezeichen im Abstiegskampf – Markt Allhau mit Kantersieg bei Parndorf 1b

In der 28. Runde der Burgenlandliga kam es zum Duell zwischen dem SC/ESV Parndorf 1b und dem UFC Markt Allhau. Die Gäste befanden sich in einer prekären Situation, denn es folgte bereits der zweite Trainerwechsel dieser Saison und man wurde gestern von Kohfidisch überholt. Doch heute wurde auf dem Feld die richtige Reaktion gezeigt und man konnte einen überraschenden 0:5-Erfolg feiern, der vermutlich viel mehr als Balsam auf der Seele ist und auch wieder Platz 13 zurückbringt.

Alles klar in Halbzeit Eins

Die Gastgeber auf Parndorf mussten heute auf einige Spieler verzichten, ist doch die Kampfmannschaft in der Regionalliga Ost mitten im Abstiegskampf. Der UFC Markt Allhau war dennoch Außenseiter nach dem Trubel der vergangenen Tage, doch diese Rolle wurde schnell abgelegt. Während bei Parndorf die Motivation nicht ganz gegeben war, brannten die Gäste auf diese Partie und so war man immer einen Tick schneller. Daher war es auch wenig verwunderlich, dass das erste Tor der Partie Markt Allhau gelang: Branimir Galic bediente Michal Kozak und der Traf zum 0:1. Vor allem Branimir Galic wurde schwer unter Kontrolle gebracht und in der 31. Minute erzielte er in einer spiegelverkehrten Aktion zum 0:1, das 0:2 nach Kozak-Vorarbeit. Die beiden harmonierten weiterhin perfekt und kurz vor der Halbzeitpause sorgte Michal Kozak mit dem mehr als überraschenden 0:3 für die Vorentscheidung.

Parndorf läuft in Debakel

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig am Spielverlauf und bereits in der 48. Minute fiel der nächste Treffer: Wieder war Branimir Galic beteiligt, diesmal traf er wieder selbst zum 0:4. Das reichte den Gästen vorerst und man schaltete danach zum Wohle der Gastgeber einige Gänge zurück. Markt Allhau war einfach motivierter, kämpferischer und fitter und während Parndorf weiterhin keinen Zug zum Tor fand, gehörte auch das letzte Tor des Spiels dem UFC Markt Allhau. Diesmal war es tatsächlich weder Galic noch Kozak, sondern Stefan Binder sorgte in der 87. Minute für den Schlusspunkt mit dem Treffer zum 0:5. In der Tabelle zog damit Markt Allhau wieder an Kohfidisch vorbei, während Parndorf im Kampf um den Vizemeistertitel Siegendorf den Vortritt lassen muss.

Ewald Musser (SL Markt Allhau): „Heute war die gesamte Mannschaft topmotiviert. Es war läuferisch, kämpferisch und spielerisch eine Topleistung. Es ging einfach alles auf, was aufgehen konnte.“

Die Besten

Parndorf: keiner
Markt Allhau: Michael Strobl (Verteidigung), Branimir Galic (Mittelfeld), Michal Kozak (Sturm)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten