SV Eltendorf lässt Wimpassing keine Chance

Wimpassing
SV Eltendorf

In der Burgenlandliga empfing der Tabellensechzehnte Wimpassing in der 28. Runde den Tabellenachten SV Eltendorf. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Eltendorf mit 6:0 das bessere Ende für sich. Diesmal fiel der Sieg nicht ganz so hoch aus, dennoch mussten sich die Wimpassinger am Ende doch relativ deutlich geschlagen geben. 


Daniel Seper trifft nach 21 Minuten

Derweil hatten die Hausherren aus Wimpassing an und für sich eine gute erste Halbzeit, man ließ die Gäste zwar kommen und geriet auch nach 21 Minuten durch einen Treffer von Daniel Seper im Rückstand, doch man gab sich nicht auf, hatte sogar vor der Halbzeit zweimal die große Chance, den Ausgleich zu erzielen, doch Eltendorf konnte den knappen Vorsprung in die Pause retten. 

Eltendorf in Durchgang zwei mit Blitzstart

In der zweiten Halbzeit machten die Gäste dann aber relativ schnell alles klar. Nikola Golenja beförderte in der 48. Minute den Ball über die Linie und stellte auf 0:2, der Wiederstand der Wimpassinger war jetzt mehr oder weniger gebrochen. Im Anschluss daran ließ in Minute 76 Benjamin Posch dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und traf zum 0:3. Robin Pummer, erst in der 90. Minute ins Spiel gekommen, nützte dann auch noch seine Chance und beförderte den Ball ins gegnerische Tor. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und der SV Eltendorf durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

"Das Ergebnis ist zwar klar, doch das Spiel war bedeutend knapper, vor allem vor der Pause hatte Wimpassing gute Möglichkeiten, um das Spiel wieder spannend zu machen", so Eltendorfs Trainer Karl Philipp. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten