Spielberichte

ASK Kohfidisch lässt SV Sankt Margarethen keine Chance

ASK Kohfidisch
St. Margarethen

Am Samstag traf ASK Kohfidisch in der Burgenlandliga auf SV Sankt Margarethen. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Diesmal feierten die Kohfidischer beim Abschiedsheimspiel von Kapitän Philipp Schuch, der seine Karriere beenden wird.


ASK Kohfidisch mit dem besseren Start

Derweil hatten die Gäste eigentlich den besseren Start, früh musste man einen Ball von der Linie kratzen, wenig später schlug man dann zu, allerdings die Hausherren. Julian Binder ließ dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und traf in Minute 4 sehenswert per volley zum 1:0, der perfekte Start für die Hausherren. Julian Binder hatte noch nicht genug, der Goalgetter der Südburgenländer legte wenig später nach, Saisontreffer Nummer 13 war damit perfekt, ein Ball ins lange Eck war unhaltbar. Margarethen hatte zwar ebenfalls Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an Kohfidisch Goalie Wagner.

Sieg ohne Gefahr

Lange Zeit plätscherte das Spiel in der zweiten Halbzeit dann dahin, erst in der Schlussviertelstunde machten die Gastegber alles klar, als erneut Julian Binder den Ball ins Kreuzeck semmelte. Nach dem Schlusspfiff bejubelte der ASK Kohfidisch drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SC Ritzing. St. Margarethen hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen UFC Markt Allhau die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Wir konnten befreit aufspielen, dass hat man gemerkt. Schön, dass wir unserem kapitän einen Sieg zum Abscheid schenken konnten", so Kohfidischs Funktionär Peter Schuch.

Die Besten: Julian Binder, Rene Wagner (alle Kohfidisch)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten