Red Bull gibt sich im Cup keine Blöße

Titelverteidiger Red Bull Salzburg ist erwartungsgemäß mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Die Salzburger Bullen setzten sich beim Pflichtspiel-Debüt von Neo-Trainer Jesse Marsch in der 1. Cup-Runde gegen den SC/ESV Parndorf klar und deutlich mit 7:1 durch. Takumi Minamino eröffnete den Torreigen bereits in der 5. Spielminute. Haaland und Farkas stellten mit ihren Treffern die 3:0-Pausenführung der Salzburger her. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Daka und Farkas auf 5:0, ehe den Parndorfer durch Urgela der Ehrentreffer gelang. Erling Haaland schraubte sein heutiges Torkonto mit einem Doppelpack in der Schlussphase auf drei Treffer hoch und besorgte damit den 7:1-Endstand. 

Die "neue Bullen Elf" gab sich gegen Parndorf keine Blöße. 

Minamino bringt Bullen früh in Führung, Haaland noch im Pech 

Der haushohe Favorit aus Salzburg startete genauso, wie man es im Vorfeld erwartet hatte. Die Mozartstädter übernahmen von der ersten Minute an das Kommando: Youngster Erling Haaland traf bereits nach 40 Sekunden die Stange. Wenig später gingen die Gäste bereits in Führung. Ramalho hatte auf der linken Seite zu viel Platz und brachte das Leder zur Mitte, wo Minamino völlig unbedrängt einschieben konnte - 0:1 (5.). Auf der anderen Seite war Stankovic nach einem Kopfball von Parndorf-Kapitän Dornhackl zur Stelle (8.). Kurz darauf hatte Haaland Pech, dass ein gut angetragener Schuss wieder nur an die Stange prallte (15.).

Der 18-jährige Norweger wirkte ob seines Unglücks bereits leicht genervt. Die Bullen blieben am Drücker und hatten die Partie vollkommen im Griff: Zunächst setzte Minamino das Leder knapp vorbei (25.), ehe Onguene nach einer einstudierten Freistoßvariante hauchzart an der Stange vorbeiköpfelte (26.). Wenige Augenblicke später entschied Referee Grobelnik nach einem Foul von Weidinger an Daka auf Elfmeter für die Gäste: Erling Haaland schnappte sich die Kugel und verwandelte mit etwas Glück zum 2:0 (34.). Kurz darauf besorgte Patrick Farkas aus spitzem Winkel das 0:3 (39.). 

Neo-Salzburg-Coach Jesse Marsch darf sich über ein gelungenes Debüt freuen. 

Farkas schnürt Doppelpack, Stürmer-Youngster macht Dreierpack perfekt 

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel setzten die Bullen ihr munteres Scheibenschießen fort: Minamino lenkte eine Farkas-Hereingabe genau vor die Füße von Daka, der das Leder aus kürzester Distanz nur mehr über die Linie drücken musste - 0:4 (47.). Und in dieser Tonart ging es weiter: Patrick Farkas verschaffte sich zunächst dank eines herrlichen Doppelpasses mit Haaland Platz, ehe er auch mit Minamino einen Doppelpass spielte und plötzlich völlig frei vor dem Parndorfer Tor aufgetaucht ist. Der gebürtige Burgenländer blieb cool und schoss die Kugel ins lange Eck - 0:5 (54.).

Nach etwas mehr als einer Stunde waren die Parndorfer dem Ehrentreffer sehr nahe: Steinhöfer bot sich nach einem sehenswerten Fersler von Urgela die Top-Chance, doch der Ball zog knapp am Tor vorbei (62.). Nach einer weiteren Großchance der Bullen durch Daka (69.) waren es allerdings die Hausherren, die über den Ehrentreffer jubeln durften: Weinhandl lenkte eine Ecke ideal für Urgela ab, der den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen beförderte - 1:5 (71.). Wenige Augenblicke später stellte die Mozartstädter den alten Vorsprung wieder her: Weidinger reagierte bei einem Onguene-Kopfball noch sensationell, doch beim Nachschuss von Haaland war der Goalie der Parndorfer chancenlos - 1:6 (73.). In der 90. Minute bejubelte der 18-jährige Haaland seinen dritten Treffer in diesem Spiel. 

Erling Haaland zeigte heute eine bärenstarke Leistung. Fotos: GEPA pictures/Red Bull Media

UNIQA ÖFB Cup, 1. Runde

SC/ESV Parndorf - Red Bull Salzburg 1:7 (0:3)

Heidebodenstadion, Parndorf; SR Grobelnik 

Tore: Urgela (71.) bzw. Minamino (5.), Haaland (34./Elfmeter, 73., 90.), Farkas (39., 54.), Daka (47.)

Parndorf: Weidinger - Wendelin, Dornhackl, Weinhandl, Trimmel (58./Schneider), Regner - Gruber (28./Leszkovich), Umprecht, Steinhöfer (75./Hauser), Loos - Urgela 

Salzburg: Stankovic - Farkas, Ramalho, Onguene, Ulmer - Minamino (61./Ashimeru), Junuzovic, Bernede, Szoboszlai (61./Hwang) - Daka (72./Okugawa), Haaland 

 

Geschrieben von Daniel Ringsmuth 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Burgenland

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter