Last-Minute-Sieg für Klingenbach

Der ASKÖ Klingenbach hat es in dieser Runde der Burgenlandliga mit der FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach zu tun. Man kann gespannt sein, ob die Hausherren die Euphorie des 5:2 Auswärtserfolg in Güssing in diese Partie mitnehmen können, um weiter Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Die Gäste können sich keine Niederlage erlauben, um nicht wieder im Tabellenkeller festzusitzen. Es sieht alles nach einem Unentschieden aus.

 Keines der beiden Teams zeigte ein Offensivspiel

Für beide Mannschaften Stand viel auf dem Spiel, es werden dringend Punkte gebraucht, um sich ein wenig Luft im Tabellenkeller zu verschaffen. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, allein Mirza Sejmenovic sorgte mit zwei Torchancen für die High-Lights der ersten Halbzeit.
Mit dem torlosen Remis wurden die Seiten gewechselt.

Späte Tore und Farbenkartenspiel

Auch in der zweiten Halbzeit war die Partie ausgeglichen, keine Mannschaft wollte das Visier öffnen, denn es stand zu viel auf dem Spiel. In Minute 73 kam ein Zuckerpass in die Tiefe von Lumbardh Salihu zu Gabor Markus, und der vollendete den Angriff mit dem Tor zur 1:0 Führung der Gäste. Die Jusits-Elf spielte weiterhin Mittelfeldpressing und ließ nichts anbrennen. Aber dann kamen die Schlussminuten: Super Zuspiel von Bastian Horvath zu Mario Hartmann, der nach einigen Schußversuchen den Ball dann doch noch über die Torline bugsieren kann, nun steht es 1:1(89 Nun haben die Hausherren Lunte gerochen, sie wollten den Sieg und bestürmten bedingungslos den Kasten von Manuel Kassal und in der 4. Minute der Nachspielzeit erzielte Thomas Klemenschitz (90+4.) nach einem Gestochere im Strafraum den 2:1 Endstand. Dieses späte Tor ließ bei manchen Spielern der Gäste die Sicherungen durchbrennen, Schiedsrichter Dursun Tosun kam in seiner Hektik gar nicht mehr nach, um einigen Spielern der Gäste die verschiedenfarbigen Karten zu zeigen: 90+4.: Kujtim Limani (Kritik) Gelbe Karte, Milan Kovesdi (Kritik) Gelb Rote Karte, Mark Saller (Beleid.) glatt Rote Karte. An dieser Situation kann man ersehen, dass schon jetzt der Abstiegskampf in der Burgenlandliga begonnen hat und die Nerven mancher Spieler bereits blank liegen.

Stimmen zum Spiel:

Marcus Pürk, Trainer ASKÖ Klingenbach

„Wir haben es gewusst, dass es ein schweres Spiel werden wird, meine Mannschaft hat alles gegeben, leider haben wir am Anfang die Torchancen nicht genutzt, aber die Spieler haben nach dem 0:1 Moral bewiesen und bis zum Schlusspfiff gekämpft. Es war ein wichtiger Sieg für uns, auch wenn er erst in der Nachspielzeit fixiert werden konnte“.

Die Besten: Mario Hartmann (ST) Bastian Horvath (ST)

Kurt Jusits, Trainer FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach

„Es war ein schlechtes Spiel, was auch der Tabellensituation geschuldet ist, keine Mannschaft wollte einen Fehler machen. Noch schlechter war die Schiedsrichterleistung, er hat uns in den Schlussminuten mit seinen Fehlentscheidungen um den Sieg gebracht, in einer Situation standen zwei Spieler einen Meter zueinander entfernt und er entscheidet auf Freistoß, obwohl kein Körperkontakt vorhanden war. Normalerweise müsste ein Schiedrichter nach so einer Leistung für einen Monat gesperrt werden“.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten