Vereinsbetreuer werden

Markt Allhau sendet ein Lebenszeichen und entführt einen Punkt aus Klingenbach

Der ASK Klingenbach und der UFC Markt Allhau hatten einen gemeinsamen Nenner vor dem Beginn der 22. Runde in der Burgenlandliga: nach einer Niederlagenserie benötigten beide Mannschaften wieder einen Sieg, damit die Mannschaft wieder Selbstbewusstsein tanken kann. In einer spannenden Begegnung schenkten sich beide Teams keinen Zentimeter, sodass es schlussendlich zu einer gerechten Punkteteilung kam. Für die Gäste war es der erste Punktegewinn in der Rückrunde.

Defensive Gäste

Die Gäste waren von Beginn an in der Defensive positioniert und überließen den Hausherren das Geschehen auf dem Platz, hatten aber mit vereinzelten Vorstößen durch Sanel Soljankic und Flamur Muleci sehr gute Torchancen. Klingenbach versuchte dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken und ging bereits in der 13. Minute in Führung. Benjamin Feurer setzte sich auf der Seite durch, seine zielgenaue Flanke erreichte Alexander Hofleitner, der keine Mühe hatte, mit dem Kopf das 1:0 zu erzielen. Nur vier Minuten später wurde ein Treffer der Hausherren wegen eines Tormannfouls nicht gegeben. Bis zum Pausenpfiff gab es noch Torchancen für Hüben wie Drüben, die allerdings keine Resultatsveränderung brachten. Somit wurden mit der knappen Führung der Hausherren die Seiten gewechselt.

Markt Allhau wurde offensiver

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel - bereits in der 54. Minute fiel der Ausgleichstreffer, als Spielertrainer Ervin Bevab einen Freistoß über die Mauer zirkelte. Drei Minuten später schickte Sanel Soljankic mit einem Superpass Franz Weber auf die Reise, der gab den Ball von der Grundlinie zurück in den Strafraum, wo Marin Glavas wartete und zur 2:1-Führung einnetzte. In der 76. Minute ein Vorstoß der Hausherren, eine Flanke von Jonas Kilian Ivancsits, wiederum war Alexander Hofleitner mit dem Kopf zur Stelle und es hieß 2:2. Eine Superchance hatten die Hausherren in der Nachspielzeit, als ein Corner an der Querlatte landete.

Stimmen zum Spiel

Wolfgang Hatzl, Trainer ASK Klingenbach:

„Unser Personalproblem wird von Woche zu Woche nicht besser, in dieser Woche sind wieder drei Leistungsträger ausgefallen und in der Kampfmannschaft standen heute zwei Spieler, welche nach einer langen Verletzungspause zurückgekommen sind und natürlich noch nicht die entsprechende Leistung bringen konnten.“

Die Besten: Alexander Hofleitner (ST), Stefan Schuller (T)

Ewald Musser, Pressesprecher UFC Markt Allhau:

„Wir hatten zu Beginn des Spieles einige sehr gute Torchancen, aber wir haben wahrscheinlich auf der Gegenseite den Tormann vom Team der Runde erwischt, der hat mit seinen Paraden in der ersten Halbzeit kein Tor für uns zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir zwei Tore geschossen. Meiner Meinung nach war es ein gerechtes Remis.“

Die Besten: Marin Glavas (ST), Ervin Bevab (V)