Vereinsbetreuer werden

Gerechtes 1:1-Remis zwischen Güssing und Bad Sauerbrunn

Am Samstag begrüßte der SV Güssing den SC Bad Sauerbrunn zum Meisterschaftsspiel in der 29. Runde der Burgenlandliga. Aufgrund der letzten Spiele ging Bad Sauerbrunn als Favorit ins Spiel – aber die Hausherren hielten tapfer dagegen und schafften mit einer guten kämpferischen Leistung ein 1:1-Remis. Die Kremser-Elf blieb nun im sechsten Spiel in Serie ohne eine Niederlage.

Beide Mannschaften begannen mit angezogener Handbremse

In den ersten 25 Minuten hatte die Heimelf nach dem ersten Abtasten optisch etwas mehr Ballbesitz, beide Seiten neutralisierten sich jedoch weitestgehend, sodass Torraumszenen Mangelware blieben. Die erste Torchance hatten die Gäste, als Roman Rasser knapp am langen Eck des Gehäuses der Heimischen vorbeischoss. In der 37. Minute konnte man den ersten Torschuss der Gäste notieren, das war es aber schon mit dem Aufzählen der Torchancen. Einen Aufreger gab es noch vor der Halbzeitpause, als ein Handspiel im Strafraum der Hausherren vom Schiedsrichterteam nicht gegeben wurde. Beide Mannschaften gingen nach einem ausgeglichenen Kräftemessen mit dem torlosen Remis in die Kabinen.

Die Begegnung wurde besser

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Michael Schendl direkt nach dem Anstoß den Ball hoch in Richtung gegnerisches Tor, weil der Goalie der Gäste zu weit vor seinem Kasten stand, aber das Leder ging an die Latte. Es gab weitere Chancen auf beiden Enden des Platzes: Einen direkten Freistoß von Güssing entschärfte der Goalie der Gäste, Felix Ehrenböck – im Gegenzug verirrte sich eine abgefälschte Flanke der Gäste beinahe ins Tor der Güssinger. In der 61. Minute fiel dann das 1:0 für die Gäste, als Michael Stanislaw das Spielgerät in den Strafraum der Einheimischen schoss und Halil Ibrahim Dombayci per Kopf auf Thomas Ofner verlängerte. Der Kapitän der Gäste hatte schließlich keine Mühe, das Leder im Tor der Hausherren unterzubringen. In der 87. Minute fiel der längst erwartete Ausgleich für die Hausherren, eine scharfe Flanke von Michael Kulovits in den Strafraum wurde von einem Bad Sauerbrunner Spieler unglücklich ins eigene Tor abgefälscht und es stand 1:1, was zugleich auch der Endstand dieser Begegnung war.

Stimmen zum Spiel:

Christoph Herics, Trainer SV Güssing:

„Es war ein Sommerkick bei sehr hohen Temperaturen, wir haben den Anspruch gehabt, im heimischen Stadion zu gewinnen, aber mit dem einen Punkt können wir auch gut leben. Ich bin froh, dass Kevin Zinkl nach einer langen Verletzungsphase ehrgeizig für sein Comeback gearbeitet hat und heute wieder eingesetzt werden konnte.“

Die Besten: Matthias Mulzet (T), Michael Schendl (M)

Heinz Kremser, Trainer SC Bad Sauerbrunn:

„Das heutige Spiel hat bei hohen Temperaturen stattgefunden, dementsprechend haben sich alle Spieler sehr geplagt und bemüht. Das Tempo war nicht besonders hoch, die Partie war in der ersten Halbzeit ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit gab es mehr Torraumszenen.“

Die Besten: Thomas Ofner (V), Daniel Hutter (V)


Fußball-Tracker

Vereinsbetreuer werden

Transfers Burgenland
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter