Vereinsbetreuer werden

Gerechtes Remis zwischen Bad Sauerbrunn und Pinkafeld

Ein spannendes Spiel lieferten sich der SC Bad Sauerbrunn und der SC Pinkafeld am Freitagabend in der Burgenlandliga. Die rund 400 Besucher sahen ein hochklassiges und attraktives Spiel, das schließlich mit einer gerechten Punkteteilung endete. Beide Mannschaften hatten ihr Plus in den Offensivabteilungen, eine höhere Trefferquote wäre möglich gewesen.

Beide Mannschaften spielten auf Sieg

In den ersten 10 Minuten ließen es beide Mannschaften ruhig angehen, es gab kaum Annäherungen an das gegnerische Tor. In der 18. Minute entstand dann eine Riesenchance für Michal Kozak, der halbrechts auf einmal um zwei Schritte vor seinem Gegenspieler war und in Richtung Pinkafelder Gehäuse zog. Goalie Andi Diridl kam ihm entgegen, dadurch ging der Schuss von Michal Kozak an der langen Ecke vorbei. Die erste gefährliche Situation hatten die Gäste in der 24. Minute, als Jura Stimac mit einem weiten Ball auf die Reise geschickt wurde, der Bad Sauerbrunner Schlussmann klärte die Situation jedoch mit dem Fuß außerhalb des Strafraumes. Nur drei Minuten später fiel dann die 1:0-Führung für die Gäste, Jura Stimac trat wieder an, dieses Mal versenkte er den Ball im Tor der Heimischen. Aber die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten, ein Freistoß kam in den Strafraum der Auswärtigen geflogen, wo Thomas Ofner mit dem Kopf zur Stelle war und den Ausgleich in der 39. Minute erzielte. Nur drei Minuten später war es abermals Thomas Ofner per Kopf, der eine Flanke zur 2:1-Führung der Heimischen einnickte. Mit der 2:1-Führung der Hausherren wurden die Seiten gewechselt.

Pinkafeld nun die tonangebende Mannschaft

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste sofort das Kommando auf dem Platz und belagerten den Strafraum der Hausherren. In der 57. Minute erzielte David Korherr den Ausgleich zum 2:2. Goalie Lukas Stifter kam zwar noch an den Ball, der Schuss war aber zu scharf und landete im Tor der Gastgeber. Nun ging das Spiel hin und her, beide Mannschaften hatten noch ihre Torchancen, besonders in der 80. Minute, als ein Stimac-Schuss an die Innenstange ging und wieder in den Strafraum zurücksprang. Somit blieb es bei dem gerechten 2:2-Remis.

Stimmen zum Spiel

Heinz Kremser, Trainer SC Bad Sauerbrunn:

„Es war eine spannende, flotte Partie, bei hohen Temperaturen. Letztlich geht das X in Ordnung, beide Mannschaften haben einen schönen Offensivfußball gezeigt.“

Christoph Monschein, Trainer SC Pinkafeld:

„Es war ein spannendes Spiel, aufgrund unserer Spielanteile wäre ein Sieg für uns verdient gewesen. Grundsätzlich sind wir froh über diesen Punktegewinn, aber im Endeffekt waren es verlorene zwei Punkte.“