Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Knapper Heimerfolg: SV Güssing findet gegen ASK Kohfidisch wieder in Erfolgsspur

Würde der SV Güssing in der 6. Runde der Meisterschaft in der Burgenlandliga den ersten Sieg in der noch jungen Saison schaffen? Diese Frage stellten sich die Fans des SV vor der Begegnung mit dem ASK Kohfidisch. Trainer Christoph Herics erhält trotz der miserablen Serie Rückendeckung vom Obmann Hannes Winkelbauer, jetzt mussten die Spieler liefern. Einmal kommt jedes Glück wieder zurück und das hatten heute die Hausherren, denn ein schwerer Abwehrfehler der Gäste bescherte ihnen den ersten Saisonsieg.

Abwehrfehler führte zur 1:0-Führung

Vor einer imposanten Zuschauerkulisse – an die 400 Fans waren in das VULCOLOR-Stadion gepilgert – glänzten die Hausherren mit hervorragendem Zweikampfverhalten. Anders als im letzten Heimspiel des SV gegen Sankt Margarethen entwickelte sich gegen die Gäste eine ruhigere Anfangsphase. Das lag auch an den Gästen, die sich aufs Verteidigen konzentrierten und nur phasenweise hoch pressten. Trotz des höheren Ballbesitzes strahlten die Hausherren kaum Torgefahr aus. In der 20. Minute wollte ein Verteidiger der Auswärtigen einen Rückpass zum Goalie Brúnó Péter Horváth spielen, der aber an Tempo verlor. Blitz-Gneisser Michael Kulovits sprintete dazwischen, umkurvte den Goalie und schob das Leder ins leere Tor der Auswärtigen zur 1:0-Führung. Das war eine neue Situation für die Hausherren, denn sie waren in dieser Saison noch nie in Führung gegangen. Die Gäste hatten auch ihre Torchancen, einmal war es Julian Binder, das andere Mal Florian Csencsits, die das Leder nicht im Tor der Heimischen unterbringen konnten. Somit wurden mit der knappen 1:0-Führung der Hausherren die Seiten gewechselt.

Güssing brachte das 1:0 über die Runden

In der zweiten Halbzeit versuchten die Kohfidischer ihr Glück mit hohen Bällen nach vorn, aber die Abwehr der Hausherren stand kompakt und ließ wenig zu. Bei zwei Konterchancen der Hausherren brannte es lichterloh im Strafraum der Gäste, aber der Tormann der Auswärtigen reagierte sensationell und machte diese Torchancen zunichte. Bis zum Schlusspfiff gab es keine weiteren bemerkenswerten Ereignisse, sodass die Hausherren mit dem 1:0 den ersten Sieg in dieser Saison einfahren konnten.

Stimmen zum Spiel

Christoph Herics, Trainer SV Güssing:

„Es war eine kämpferische Partie, die bis zum Schlusspfiff spannend war. Ich habe immer an meine Truppe geglaubt und sie hat heute Charakterstärke bewiesen. Ich liebe es, wenn meine Burschen in die Zweikämpfe gehen und aufgrund der zwei hochkarätigen Torchancen in der zweiten Halbzeit haben wir glücklich, aber verdient gewonnen.“

Thomas Polzer, Obmann Stv. ASK Kohfidisch:

„Das Spiel ist heute leider durch einen schweren Abwehrfehler zu unseren Ungunsten entschieden worden. Die erste Halbzeit war ausgeglichen, wobei die Zweikämpfe im Vordergrund standen, in der zweiten Halbzeit haben wir es mit hohen Bällen in den Strafraum der Güssinger versucht, aber es ist uns leider kein Tor gelungen.“