Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Klingenbach setzt Ungeschlagen-Serie fort: klarer Erfolg gegen Markt Allhau

Nach der Niederlage gegen Sankt Margarethen hat der ASK Klingenbach nach zuletzt zwei vollen Erfolgen in der Burgenlandliga wieder in die Spur gefunden. Mit dem UFC Markt Allhau kam ein unberechenbarer Gegner in das Grenzstadion. Mit einer geschlossenen, guten Mannschaftsleistung setzten sich die Hausherren in der zweiten Halbzeit durch und kamen zum verdienten 3:0-Erfolg, was den dritten Sieg in Serie bedeutet.

Vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften

Beide Mannschaften begannen die Begegnung mit einem vorsichtigen Abtasten, lagen auf der Lauer und warteten auf einen Fehler des Gegners. Im weiteren Verlauf der Partie beschränkten sich beide Teams auf ein Kombinationsspiel zwischen den beiden Strafräumen, nur vereinzelt wurde auf das Gehäuse des Gegners geschossen. In der 19. Minute musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden, Jonas Kilian Ivancsits kam neu ins Spiel. Mit dem torlosen Remis wurden die Seiten gewechselt.

Klingenbach wurde stärker

Die erste gefährliche Situation vor dem Kasten der Gäste war ein Kopfball von Christopher Pinter, der aber knapp über die Latte strich. In der 60. Minute fiel dann das 1:0 für die Hausherren: Frantisek Lady schickte mit einem Superpass in die Tiefe Alexander Hofleitner auf die Reise, und dieser überwand den Goalie der Auswärtigen mit einem platzierten Schuss ins lange Eck. Es folgten zwei Lattentreffer von Mirza Sejmenovic, ehe er in der 73. Minute mit seinem dritten Versuch mit einem Hecht-Kopfball auf 2:0 erhöhte. Damit war die Partie entschieden. Das 3:0 von Alex Hofleitner mit seinem fünften Saisontor war ein Gesamtwerk von Mirza Sejmenovic und Frantisek Lady, das der Erstgenannte vollendete. Mit diesem Sieg festigte die Hatzl-Truppe ihren Platz im Spitzenfeld der Tabelle.

Stimmen zum Spiel

Wolfgang Hatzl, Trainer ASK Klingenbach:

„Es war das erwartet schwere Spiel, Markt Allhau ist defensiv gut gestanden, hat uns das Leben nicht leicht gemacht. In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Feldüberlegenheit auch in Tore umsetzen und haben verdient gewonnen.“

Ewald Musser, Pressesprecher UFC Markt Allhau:

„Ich muss ehrlich sagen, ich habe nicht erwartet, dass wir das Spiel mit 3:0 verlieren werden. Wir haben gut mitgespielt, durch ein blödes Kontertor sind wir in Rückstand geraten, danach waren wir ein wilder Haufen und konnten dem Offensivfußball von Klingenbach nichts mehr entgegensetzen.“