Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Lazar Cvetkovic ballert Ritzing zum 5:4-Sieg

Am 9. Spieltag traf am Freitagabend in der Burgenlandliga der SC Ritzing auf den UFC Markt Allhau. Vor dem Spiel waren die Vorzeichen und das Ziel des SC klar definiert. Der Gegner im Ritzinger Sonnenseestadion sollte mit null Punkten die Heimreise antreten. Aber die Gäste wollten sich nicht so einfach abfertigen lassen und gingen in der ersten Halbzeit mit 3:0 in Führung. Dank eines Kraftaktes der Hausherren in der zweiten Halbzeit und eines Lucky Punch in der Nachspielzeit kam die Furtner-Truppe noch zu einem 5:4-Sieg.

Jeder Schuss ein Treffer für die Gäste

In der ersten Spielhälfte war es eine ausgeglichene Partie, aber beim Ausnutzen ihrer Torchancen waren die Gäste im Vorteil. Den Torreigen eröffnete Franz Weber in der 23. Minute, der nach einem guten Zuspiel von Sally Christian Preininger zum 1:0 einnetzte. Elf Minuten später war es Marin Glavas, der auf 2:0 für die Gäste erhöhte. Kurz vor dem Pausenpfiff war es Branimir Ramljak, der nach einer gelungenen Kombination auf 3:0 erhöhte. Die Hausherren hatten in der ersten Halbzeit drei Aluminiumtreffer zu verzeichnen, aber ins Tor wollte das Leder nicht. Mit der überraschenden 3:0-Führung der Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Ritzing kämpfte sich zurück

In der zweiten Halbzeit nahm in der 51. Minute eine Elfmeterorgie ihren Beginn. Den Anfang machte Lazar Cvetkovic, der seinen Penalty sicher zum 1:3 einschoss. Auf den Geschmack gekommen, war es wieder Lazar Cvetkovic, der seinen zweiten Strafstoß zum 2:3-Anschlusstreffer verwandelte. In der 61. Minute waren nun die Auswärtigen an der Reihe, Neuzugang Antun Grozdek verwandelte nach einem Handspiel von Roman Bobak sicher zur 4:2-Führung. Aber die Hausherren steckten nicht zurück, nach einer schönen Flanke von Dukagjin Karanezi nahm Daniel Wolf in der 72. Minute das Leder volley und es hieß nur noch 4:3. Zehn Minuten später war es wieder Lazar Cvetkovic, der mit seinem dritten Treffer den 4:4-Ausgleich erzielte. In der Nachspielzeit wurden die Hausherren für ihre Bemühungen mit dem Lucky Punch belohnt, als ein abgefälschter Schuss von Necdet Yörük im Tor der Gäste zum 5:4-Siegestreffer landete.

Stimmen zum Spiel:

Josef Furtner, Trainer SC Ritzing:

„In der ersten Halbzeit war jeder Schuss ein Treffer für Markt Allhau. In der Halbzeit habe ich meiner Mannschaft gesagt, wir haben nichts mehr zu verlieren. Sie hat Moral gezeigt und sich zum Sieg gekämpft. Mit einem Remis hatte ich schon gerechnet, aber dass ein Lucky Punch den Sieg brachte, war natürlich super.“

Ewald Musser, Pressesprecher UFC Markt Allhau:

„Ich bin schon lange im Fußballgeschäft dabei, aber so ein Spiel wie heute ist mir noch nicht untergekommen. Wir sind mit 3:0 gegen den haushohen Favoriten in Führung gegangen und konnten diesen Vorsprung nicht über die Zeit bringen. Nach den zwei Elfmetern für Ritzing in der zweiten Halbzeit zum 3:2 ist meine Mannschaft verunsichert worden und hat den Faden verloren.“