Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

SV Klöcher Bau Oberwart schickt den FC Andau mit einer 5:0 Packung auf den Heimweg

Der SV Klöcher Bau Oberwart empfing am Freitagabend den Tabellenletzten FC Andau zum Abschluss der Herbstmeisterschaft in der Burgenlandliga. Für die Gäste war es ein schwerer Gang ins Informstadion, hat man bislang erst einen Punkt auf fremden Rasen erringen können. Die Hausherren ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen und beherrschten das Spiel nach Belieben, bei einer besseren Chancenauswertung hätte das Ergebnis weitaus höher als das 5:0 sein können.

Blitztor für die Hausherren

Rund 250 Zuschauer sind in das Oberwarter Informstadion gekommen, um einen torreichen Sieg ihrer Mannschaft zu sehen. Und sie wurden nicht enttäuscht, den bereits in der 3. Minute klingelte es das erste Mal im Kasten der Auswärtigen: Nach einem Zuckerpass von Bernd Kager aus der eigenen Hälfte über den halben Platz zu Balazs Horvath, dieser gibt quer zur Mitte hinein und Goalgetter Thomas Herrklotz steht goldrichtig und netzt zur 1:0 Führung ein. Pech für die Gäste, in der 12. Minute musste Goalgetter Lukas Cambal verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. In der 16. Minute eine Superchance für Thomas Herrklotz, diese wurde aber vergeben. Nur eine Minute später kommt ein Corner in den Strafraum der Auswärtigen geflogen und Balazs Horvath nagelt das Leder mit gefühlten 120 km/h in die Maschen des Gehäuses der Auswärtigen zum 2:0. Zwanzig Minuten später ein Traumtor von Simon Radostits, der eine Hereingabe von Thomas Herrklotz per Fallrückzieher zum 3:0 einnetzte. Andau war in der ersten Halbzeit offensiv nicht vorhanden, sodass mit der klaren 3:0 Führung der Hausherren die Seiten gewechselt wurden.

Der Torreigen ging weiter

Die zweite Spielhälfte begann so wie die Erste, ein rasches Tor von Thomas Herrklotz, der einen Fehler in der Verteidigung der Gäste ausnutzte und auf 4:0 erhöhte. Mit diesem Treffer hat der Goalgetter bereits 17 Treffer erzielt und führt alleinig die Torschützenliste an. In der Folge wechselte Trainer Patrick Tölly fünf neue Spieler ein, um diesen auch ein paar Minuten in der Kampfmannschaft zu gönnen. Den Schlusspunkt setzte wiederum Thomas Herrklotz mit seinem Hattrick, als er einen Abpraller nach einem Schuss vom zuvor eingewechselten Jan Pascal Takacs zum 5.0 Endstand einnetzte. Die Gäste hatten in der zweiten Halbzeit zwei Torraumszenen, mehr ließen die Hausherren nicht zu.

Stimme zum Spiel

Peter Lehner, Koordinator Sport SV Klöcher Bau Oberwart:

"Es war eine völlig einseitige Partie, mit dem nötigen Nachdruck hätten wir weitaus höher gewinnen müssen. Es war ein klarer Klassenunterschied zu sehen, wir können mit dem 5.0 in die Winterpause gehen und haben in den letzten elf Begegnungen nur vier Tore bekommen, das zeigt von der hervorragenden Leistung und Stabilität meiner Mannschaft."


Fußball-Tracker

Vereinsbetreuer werden

Transfers Burgenland
Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter