Spielberichte

Weiterhin makellos! Siegendorf holt gegen Deutschkreutz den dritten Erfolg im dritten Spiel

In der dritten Runde der Burgenlandliga am Samstagnachmittag hatte der FC Deutschkreutz den ASV Siegendorf zu Gast. Deutschkreutz hatte am vergangenen Wochenende eine empfindliche Niederlage gegen Klingenbach einstecken müssen, während der ASV beide Spiele der Hinrunde gewonnen hat. Die vom Verletzungspech verfolgten Hausherren, es fehlten sechs Stammspieler, hatten den dominant aufgetretenen Gästen nicht viel Gegenwehr zu bieten und gingen mit 1:4 unter.

 

Siegendorf beherrschte das Spiel

Von Beginn an diktierten die Gäste das Spielgeschehen auf dem Platz und kamen auch zu guten Tormöglichkeiten. In der 13. Minute spielte sich Siegendorf leichtfüßig durch die Abwehrreihe der Hausherren und Lukas Grozurek braucht das Leder nur noch zur 1:0 Führung einschieben. In der Folge hatte Lukas Secco und Tin Zeco noch Torchancen, konnten diese aber nicht verwerten. In der 43. Minute der überraschende 1:1 Ausgleichstreffer der Hausherren durch Danijel Trajilovic, der das Leder volley im Kasten der Auswärtigen versenkte, aber die Heimischen konnten sich nicht lange über diesen Treffer freuen, den postwendend war es Christoph Kröpfl, der nach einer sehenswerten Kombination zum 2:1 für die Gäste einlochte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Frühe Tore für die Gäste nach dem Seitenwechsel

Kaum hatten die Spieler den Rasen wieder betreten, klingelte es im Tor der Gastgeber. Ein Lattenpendler in der 48. Minute kommt zu Deni Stoilov und der hat keine Mühe, per Kopf das 3:1 zu erzielen. Die Gäste kannten nun kein Erbarmen und nur fünf Minuten später war es wieder Lukas Grozurek, der mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 erhöhte. Im weiteren Spielverlauf ließ die Truppe von Trainer Schilhan Ball und Gegner laufen, hatten noch gute Torchance durch Mario Stefel, Lukas Grozurek und Lukas Grozurek, konnten diese aber nicht verwerten. Schlussendlich ein verdienter Sieg des neuen Tabellenführers.

Stimmen zum Spiel

Peter Benes, Trainer FC Deutschkreutz:

„Wir haben heute vor dem Spiel sechs Ausfälle gehabt und während der Begegnung kamen noch zwei weitere hinzu und mit so einer ersatzgeschwächten Mannschaft hat man gegen Siegendorf keine Chance. Ich hoffe, dass bis zum nächsten Spiel gegen Halbturn wieder einige genesene Spieler zurückkehren werden.“

Nikolaus Schilhan, Trainer ASV Siegendorf:

„Die erste Halbzeit war die Schwächere für uns, wir haben zwar zwei Tore geschossen und hatten mehr Ballbesitz, aber waren im letzten Drittel ineffizient. In der Halbzeitpause nach einer guten Ansprache haben wir es geschafft, innerhalb von vier Minuten auf 4:1 zu erhöhen und dann haben wir so gespielt, wie wir es wollten. Den Ball in den eigenen Reihen halten, um Kräfte sparen.“

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Burgenland
 
Tips
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter